Kundenstimmen

Kein Avatar
Claudia E.
Reisetermin: 06.06.2017 - 16.06.2017
Tolle Reise! Die Lodges waren sehr schön und das Essen gut. Die Auswahl der Ziele fand ich ebenfalls sehr gelungen, man bekommt in relativ kurzer Zeit einen guten ersten Eindruck von Namibia, und die Reise hat in mir definitiv die Lust auf mehr geweckt. Unser Reiseleiter war unheimlich nett und wusste einfach über alles Bescheid. Landschaftlich ist Namibia unglaublich schön und vielseitig und die Tierwelt ist absolut faszinierend. Neben Sossusvlei/Dead Vlei, Twyfelfontein und dem Etosha-Nationalpark war die fakultative Quadtour von Walvis Bay aus ein echtes Highlight. Unser Guide hat uns viel über die Pflanzen- und Tierwelt in der Namib sowie über die alten Völker, die dort lebten erzählt und anhand der von den Dünen freigelegten Fußspuren und Gräbern gezeigt.
Kein Avatar
Magdalena U.
Reisetermin: 06.06.2017 - 16.06.2017
Eine Rundreise, die geprägt ist durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit etlichen Highlights. Die Unterkünfte waren gut bis sehr gut, gleiches gilt auch für die Verpflegung. Einzig der Aufenthalt in Sossusvlei ist zu kurz bemessen, kommt dann wie in unserem Fall noch ein Sandsturm hinzu bleiben gerade einmal 2-3 Stunden – dafür sind diese Dünen viel zu spektakulär. Der Reiseleiter war ein wandelndes Lexikon und hat mich sehr beeindruckt, ich habe viel gelernt und er hat die Reise durch sein Wissen sehr bereichert. Die Safaris waren gut, wenn auch die Tiere nicht so hautnah zu sehen sind, wie das in anderen afrikanischen Ländern üblich. Wer Namibia nur wegen der Tiere besucht wird sicher enttäuscht. Namibia ist Afrika für Anfänger – sehr sicher und in dieser Jahreszeit klimatisch gut zu verkraften, wenn auch die Nächte teilweise sehr frisch waren. Ein beeindruckendes Land, das durch singlereisen.de erfahrbar und erlebbar wurde. Vielen Dank für einen schönen Urlaub.
Kein Avatar
Sonja K.
Reisetermin: 05.12.2016 - 15.12.2016
Es war eine traumhafte Reise - alles hat rundum gepasst (Angebot/Gruppe/Reiseleiter), kann diese Reise jedem empfehlen. Es bleiben sehr schöne Erinnerungen an Namibia.
Kein Avatar
Raphael H.
Reisetermin: 05.12.2016 - 15.12.2016
Eine sehr schöne Reise, die ich so schnelle nicht vergessen werde. Namibia bietet wunderschöne Landschaften mit vielen Tieren. Die Reise war super organisiert. Schöne Logdes / Hotels mit sehr gutem Essen. Sehr harmonische Reisegruppe mit erfahrenem und witzigen Reiseleiter. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen. Namibia hat sehr viel zu bieten, daher könnte die Reise gerne noch ein paar Nächte länger dauern um auch noch etwas mehr Zeit in den schönen Lodges verbringen zu können.
Kein Avatar
Holger H.
Reisetermin: 05.12.2016 - 15.12.2016
Namibia ist ein tolles beeindruckendes Reiseland in allen Belangen ob Landschaft, Tiere oder Menschen! Von der Reiseroute, der Organisation/Durchführung und den Unterkünften (Lodges) war alles bestens.
Kein Avatar
Pamela L.
Reisetermin: 05.12.2016 - 15.12.2016
Die Reise war großartig! Organisation, Durchführung und Leitung waren außerordentlich gut. Der Reiseführer war flexibel, immer ansprechbar, freundlich, humorvoll und äußerst kundig. Die Landschaft in Namibia war beeindruckend, das Program nie langweilig. Wir haben Tiere gesehen, die ich vorher nur aus dem Zoo und Büchern kannte. Ich bin immer noch tief beeindruckt. Die Lodges (Unterkünfte) waren sehr gepflegt und passten sich von der Architektur her wundervoll in die Landschaft ein. Auch die Reihe der 'Fakultativen' Angebote (Bootstour, Safari) passten bestens in den Gesamtreiseablauf. Mit meiner Gruppe hatte ich wirklich grosses Glück. Während der Zeit haben wir viel gelacht und uns gegenseitig geholfen. Wir stehen immer noch in regem Kontakt. Vielen Dank dem Team! Ich kann diese Reise nur weiterempfehlen!
Kein Avatar
Ingrid N.
Reisetermin: 20.06.2016 - 30.06.2016
Eine sehr abwechslungsreiche Reise mit top Landschaften, wilden Tieren, grandiosen Sanddünen und vielen weiteren Höhepunkten. Etwas vom schönsten, das ich je erlebt habe. Absolut empfehlenswert. Es wäre schön, wenn die Reise 14 statt 11 Tage dauern würde, damit man auch "freie Zeit" in den schönen Lodges verbringen kann. So ist das Programm schon sehr gedrängt.
Kein Avatar
Frauke D.
Reisetermin: 20.06.2016 - 30.06.2016
Gut organisierte Reise in ein wundervolles Land! Tolle Tiersichtungen, traumhafte Sonnenuntergänge, unglaubliche Landschaften - sehr empfehlenswert!
Kein Avatar
Andrea-Bettina R.
Reisetermin: 01.11.2015 - 13.11.2015
Tolle Gruppe (auch wenn statt der ursprünglich angesagten max. Anzahl von 12 dann 15 Teilnehmer waren), super kompetenter Tourguide, viele wunderschöne Erlebnisse und die Tierwelt atemberaubend! Die Unterbringungen waren etwas durchwachsen - von der mega schönen Canon Lodge, Etosha Lodge... bis hin zum Altersheim (Hotel Prinzessin Ruprecht in Swakopmund... geht gar nicht- auch nicht für die Heimbewohner.../und der OASE , die alles andere als eine Oase war...) - auch die Riverside Lodge war mehr Schein als sein - Ameisen auf den Zimmern (kann passieren)..zum Abschiedsabend war die Bar schon vor 22 Uhr geschlossen, obwohl wir darum gebeten hatten... - und das Frühstück nicht wirklich gut - im Verhältnis zu anderen Lodgen... Die Ausflüge waren super und interessant, aber einige Strecken auf den Schotterstraßen viel zu weit kalkuliert - wir sind ca. 4000 km innerhalb von 12/13 Tagen gefahren (ein paar Stops/Übernachtungen hätte man sich sparen können, wie Helmeringshausen - toller Apfelkuchen... reicht auch für einen Kaffeestop... und lieber eine Lodge näher an Sossusvlei wählen - da man wirklich früh (5 Uhr) ansonsten aufbrechen musste.. Fragen sie unseren Reiseführer - der hatte ein paar sehr gute Anregungen, ist immer vor Ort und kennt sich wirklich aus. Insgesamt war es eine wunderschöne Reise, die ich als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung behalten werde. Anmerkung von singlereisen.de: Wir haben die Route und die Hotels aufgrund der Anregungen der Teilnehmer geändert. Eine lange Strecke wurde aus dem Programm genommen und die Unterbringung erfolgt ab sofort ausschließlich in 3 - 4 Sterne-Lodges.
Kein Avatar
Klaus Blumenthal
Reisetermin: 15.11.2013 - 29.11.2013
Ich habe selten an einer so gut organisierten und durchgeführten Reise teilgenommen. Das es eine sehr interssante, informative und entspannte Reise war, lag auch an unserem Guide "Eben Claassen" und an der harmonischen Gruppe. Darum auch ein besonderes Lob an unseren Guide Eben Claassen. Der Lapsus mit dem Hotel Tule sollten sie sich ersparen, indem das Essen nicht im Tule sondern in einem netten Restaurante stattfindet, da das Palmquell ja nur ein Garni ist. Info: Die Beinfreiheit im A300-200 der Air Namibia waren übereinstimmend katastrophal eng!
Kein Avatar
Andreas V.
Reisetermin: 15.11.2013 - 29.11.2013
Super Reise, hat alles gepasst: Aufregende Landschaften, erlebnisreiche Safaris, tolle Gruppe, fröhlicher und gut vernetzter Reiseleiter, Organisation fast "deutscher" als in Deutschland. Eines dann aber doch - Für die beiden letzten beiden Nächte in Windhoek wurden wir umgebucht - vom 4-Sterne Hotel "Thule" in die 3-Sterne Frühstückspension "Palm View". Alles angeblich ganz überraschend und kurzfristig - eine Rückfrage bei der Wirtin im Palm View hat ergeben, dass sie schon vier Wochen von der Buchung wusste. Die Pension war absolut ok und sehr persönlich, gleichwohl geht es so eigentlich nicht und wir fühlten uns schon etwas verschaukelt. Hier hat der Tour-Operator noch schnell einen kleinen Betrag extra erwirtschaftet, eigentlich müsste der an die Reisenden weitergegeben werden. Wie heisst es doch so schön - eine Ersatzunterkunft hat gleichwertig zu sein, ist dieses nicht möglich, ist upzugraden...
Kein Avatar
Robert J.
Reisetermin: 16.08.2013 - 30.08.2013
Diese Reise war landschaftlich sehr beeindruckend, sehr informativ und die Qualität der Unterkünfte war ausgezeichnet. Nicht zuletzt waren die mitreisenden Menschen ausgesprochen nett und umgänglich. Der etwas beengte Reisebus schien mir anfangs die Reise etwas beschwerlich werden zu lassen, war im nachhinein aber eine gute Idee, weil so das Gruppenerlebnis verstärkt und die Reise intensiver erlebt wird. Nur die Dichtigkeit der Fenster des Buses sollte regelmäßig überprüft werden, weil sie durch die beanspruchenden Straßenverhältnisse mit der Zeit undicht werden und der Staubeintrag in den Bus auf Schotter- und Sandpisten zur Belastung wird. Die Fahrten zwischen den Unterkünften waren zwar etwas gedehnt, es ist aber wohl die einzige Möglichkeit, das Land wirklich tiefgehend und von allen Seiten kennenzulernen, viel zu erleben und mitzunehmen und war daher gut. Alle angefahrenen Orte und Sehenswürdigkeiten sollte man schon gesehen haben. Ein besonderes Lob hat auch unser dortiger Reiseführer verdient, der viel Einsatz zeigte, viel Geduld mit uns bewies und uns mit detailreichem Wissen das Land näher brachte.
Kein Avatar
Frank Beyer
Reisetermin: 16.08.2013 - 30.08.2013
Insgesamt war die Reise schön und erlebnisreich. Wir haben viel gesehen und viele Tiere beobachtet. Andererseits waren die langen Busfahrten auch anstrengend und insbesondere die Reisenden auf den hinteren Plätzen im Bus haben viel Staub schlucken müssen. Trotzdem möchte ich die Erlebnissen dieser Reise nicht missen. Das Miteinander in der Gruppe war super und wir haben uns alle gut verstanden. Die Quartiere waren alle gut bis sehr gut.
Kein Avatar
Franziska Beatrice Luginbuehl
Reisetermin: 16.08.2013 - 30.08.2013
Ich bin mit vielen schönen Erinnerungen, spannenden Begegnungen und faszinierenden Eindrücke in die Schweiz zurückgekehrt. Namibia ist ein sehr karges Land, was mir nicht bewusst war und ich meine Enttäuschung über die doch eher langweilige Landschaft nicht leugnen kann. Zwischen den jeweiligen wirklich fantastischen Höhenpunkte liegt eine unglaublich lange Wegstrecke. August ist vielleicht nicht unbedingt die ideale Reisezeit, die Luft ist sehr trocken und daher auch alles sehr staubig (auch im geschlossenen Bus). Meine absoluten Höhenpunkte waren die Dünenwanderung und der Besuch des Etosha Nationalparkes. Die Tagesstecken sind sehr lang, wir kamen jeweils erst bei Sonnenuntergang in die Lodges, was eigentlich schade war. Ob Lüderitz ein Besuch wert ist...? Die Rückkehr nach Windhoek bereits am Mittwoch empfand ich als zu früh, die Stadtrundfahrt hätte gut erst am Freitag mit anschliessendem Transfer zum Flughafen stattfinden können. Die örtliche Reiseleitung mit Issy war perfekt gewählt, von ihm durften wir viel interessantes und Spannendes über sein Land erfahren, Informationen, die in keinem Reiseführer zu finden sind. Auch als sehr positive Erfahrung erlebte ich die Gruppendynamik, die vom ersten Augenblick an besser nicht hätte sein können. Danke viel mals euch allen!!