Aktivurlaub mit Inselhüpfen auf den Kapverden

Diese Reise ist aktuell nicht mehr in unserem Programm.

Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an unter 0781 93 20 93 5 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Highlights

  • Inselhüpfen mit São Vicente, Santo Antão & Sal
  • Entdecker-, Wander- und MTB-Touren, Segeltörn
  • Steilküsten, tropische Täler & Vulkankrater, schneeweiße Strände
  • Die Kapverden entdecken mit Singlereisen
Küste von Sao Vicente
Capoeira - ein aus Brasilien übernommener Tanz
Blick auf Mindelo, der Hauptstadt der Kapverden
Hafen von Sol Santo Antao
Gepflasterte Serpentinenpfade auf Santo Antao
Santo Antao, die zweitgrößte Insel der Kapverden
Strand von Sao Pedro
Strand auf der Insel Sal
herrliche Wanderwege auf Santo Antao
Kapverdischer Markt
Teilnehmer
mind. 6, max. 14
Bei nicht erreichen der Teilnehmerzahl werden Sie rechtzeitig informiert.
Alters­empfehlung
ab 30 bis Mitte/Ende 40
Die Altersgrenzen sind nur Empfehlungen und dienen lediglich der Orientierung.
Fitnesslevel
Gute Kondition: Wanderungen und/oder Fahrradtouren, auch mit Steigungen über mehrere Stunden sollten möglich sein.

Singlereise Kapverdische Inseln / Portugal

Genießen Sie eine Singlereise auf die Kapverdischen Inseln und verbringen Sie einen Aktivurlaub mit Wandern, Segeln und Biken unter Gleichgesinnten. Bei den gemeinsamen Aktivitäten lernen Sie sich in diesem Singleurlaub schnell kennen. Vor der Westküste Afrikas lockt das Inselparadies im Atlantik mit seinen malerischen Berglandschaften, den Traumstränden und seiner kreolischen Kultur. Mit anderen Singles und Alleinreisenden entdecken Sie die Naturvielfalt der drei Inseln São Vicente, Santo Antão und Sal beim Inselhüpfen. Die Kapverden sind ein Wanderparadies und ideal für zahlreiche Aktivitäten in unberührter Natur. An der Küste von Sal gleiten Sie bei einem Segeltörn im glasklaren Wasser entlang der schneeweißen Strände. Die Inselgruppe im Atlantik ist fantastisch zum Schnorcheln und Schwimmen geeignet.

Im Inneren der Kapverdischen Inseln erstrecken sich faszinierende und vielfältige Landschaften vulkanischen Ursprungs. Das Klima ist ganzjährig angenehm warm und eine überaus gastfreundliche und herzliche Bevölkerung bezaubert mit ihrer kreolischen Lebensfreude. Farbenfrohe Häuserfassaden in Türkis, Gelb und Orange sind ein bunter Mix aus Afrika und Europa.

São Vicente - Mindelo
Mindelo ist die kulturelle Hauptstadt der Kapverden. Die bedeutendsten Maler, Schriftstellen und Musiker des Landes kommen von hier. Früher ein berüchtigter Schlupfwinkel der Piraten, ist Mindelo heute der wichtigste Hafen des Landes und die quirlige Kulturhauptstadt der Kapverden. Tauchen Sie in Ihrem Singleurlaub ein in das bunte Leben und lauschen am Abend den Klängen der „Mornas“ und „Coladeiras“. Eine Entdeckertour und eine Wanderung runden in Ihrem Single Urlaub das Programm auf São Vicente ab.

Santo Antão
Auf uralten, gut ausgebauten, gepflasterten Wegen, wandern Sie durch die steilsten Gebirge, tropisch fruchtbare Täler, atemberaubende Steilküsten, karge Hochebenen und verschlafene Weiler. Auf einer erlebnisreichen Entdeckertour lernen Sie die Natur und Kultur, Land und Leute dieser faszinierenden Insel intensiv kennen.

Sal
Auf Sal findet man eindrucksvolle Wüstenlandschaften, einen riesigen Vulkankrater, in dem Salz abgebaut wird und endlose leuchtend weiße Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser. Die Insel bietet alle Möglichkeiten für den Wassersport: Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Windsurfen und Segeln. Sie erleben Sal bei einer spannenden Entdeckertour, einer Strandwanderung, einer Mountainbiketour und einem Segeltörn.

Klimadiagramm Kapverden

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise São Vicente: Mornas und Coladeiras
Sie fliegen von Frankfurt/M. über Lissabon nach São Vicente, wo Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen werden. Für 3 Nächte wohnen Sie in São Pedro in einem komfortablen Hotel direkt am schönsten Strand der Insel. Das Foya Branca verfügt über zwei Pools, eine eigene Surfschule und einen Shuttlebus nach Mindelo. Sie machen einen kleinen Spaziergang am Strand entlang und essen zu Abend in einem urigen Lokal im Fischerdorf São Pedro. Übernachtung in São Vicente.
2. Tag: Eintauchen in das qirlige Leben der Hafenstadt
Morgens ist es am lebhaftesten am Fischmarkt von Mindelo. Riesige Thunfische und „Wahoos“ werden auf Schubkarren angeliefert und lautstark feilgeboten. Barsche, Moränen, Tintenfische, alles was diese fischreichen Gewässer zu bieten haben, kann man hier bestaunen. Sie schlendern durch die kolonialen Viertel der Hafenstadt, stärken sich im Yachtclub mit einer „bica“ und brechen am Nachmittag auf zu einer Tour im Geländewagen zu den schönsten und einsamsten Stränden der Insel. Am Abend können sie sich einweihen lassen in die Kunst der „Capoeira“, eines afrobrasilianischen Kampftanzes. Übernachtung in São Vicente.
3. Tag: Entdeckertour auf São Vicente
Am Morgen machen Sie eine kleine Wanderung entlang der Steilküste zum Leuchtturm von São Pedro, von wo aus man die Fischadler beim kühnen Flug übers Meer beobachten kann. Gehzeit ca. 2 Stunden, 4 km, ca. ↑100 ↓100 Hm. Genießen Sie den Nachmittag am feinen, weißen Strand oder Pool, oder wer noch mehr Aktivität wünscht, kann von der hoteleigenen Surfschule aus die Kraft des Passatwinds ausprobieren oder im türkisfarbenen Meer schwimmen und Schnorcheln. Das Hotel verfügt auch über eine eigene Tauchschule. Übernachtung in São Vicente.
4. Tag: Mangos, Papaya und Zuckerrohr - Entdeckertour auf Santo Antão
Am Morgen fahren Sie mit der Fähre nach Porto Novo auf Santo Antão, von wo Sie hoch ins Inselinnere kommen. Auf einer Wanderung vom Cova-Krater hinab in das tropische Paultal mit seinem Zuckerrohr, Maniok- und Papayaplantagen, kommen Sie in engen Kontakt mit dem traditionellen Leben der kapverdischen Dörfer. Unterwegs besuchen Sie auch eine der traditionellen Grogebrennereien. Gehzeit ca. 3-4 Stunden, 6 km, ca. ↑100 ↓600 Hm. Dann geht es weiter an der Nordküste entlang zu Ihrer Unterkunft in Ponta do Sol.
5. Tag: Wanderung in das grüne Herz von Santo Antão
Sie lernen heute auf einer kleinen Wanderung durch das Figueraltal die Vielfalt der Früchte und Wildpflanzen, wie sie auf dieser Insel wachsen, kennen. Zum Mittag können Sie diese dann zubereitet in der typischen Cachupa probieren.  Gehzeit: ca. 2 Stunden, ca. 4 km, ↑200 ↓200 Hm. Übernachtung in Ponta do Sol.
6. Tag: Wanderung - Wilde Steilküsten
Eine der schönsten Wanderungen der Kapverden führt von Ponta do Sol auf einen gut gesicherten Pflasterweg an der wilden Steilküste entlang nach Cruzinha. Dieser Weg ist immer noch die einzige Verbindung der Bewohner der kleinen Dörfer entlang der Küste zur Außenwelt. Sie treffen auf Maultierkarawanen und Bauern auf dem Weg zu ihren abgelegenen Feldern und besuchen eine Dorfschule. Am Strand machen Sie eine Pause und kühlen Ihre müden Wanderbeine im schäumenden Meer. Gehzeit ca. 4-5 Stunden, 14 km, ca. ↑600 ↓600 Hm. Übernachtung in Ponta do Sol.
7. Tag: Freier Tag auf Santo Antão
Schauen Sie den Fischern dabei zu, wie sie am Morgen ihre bunten Boote über die Brandung an Land ziehen. Genießen Sie die Ruhe im Fischerdorf oder machen Sie noch eine kleine Wanderung entlang der Ribeira Grande. Auch eine Canyoningtour kann auf Wunsch optional angeboten werden. Übernachtung in Ponta do Sol.
8. Tag: Flug nach Sal - Zu den schneeweißen Sandstränden von Sal
Heute Fährüberfahrt nach Mindelo (flugplanbedingt kann die Fährüberfahrt auch schon am Nachmittag des Vortages sein). Flug nach Sal. Hier wohnen Sie in den kommenden Tagen im Fischerdorf Santa Maria, dass mit seinen vielen Cafés und Restaurants einen lebhaften Kontrast zu den verschlafenen Dörfern Santo Antãos bildet. Der schneeweiße Sandstrand von Santa Maria ist der schönste der Kapverden. Er lädt ein zum Relaxen, Schwimmen im türkisfarbenen Wasser und zum Schnorcheln. Übernachtung in Santa Maria.
9. Tag: Santa Maria mit Strandwanderung
Auf einem kleinen Spaziergang erkunden Sie heute das lebhafte Fischerdorf Santa Maria. Auf dem alten Bootssteg schauen Sie den Fischern zu, wie sie zwei Meter lange Thunfische von ihren Booten ziehen und an die Kunden verkaufen. Barfuß unternehmen Sie dann immer am Meer entlang eine kleine Wanderung auf weißem, weichen Sand. Zuerst geht es vorbei an Hotels, aber bald wird es einsamer und immer wieder kann man sich im glasklaren Wasser abkühlen. Am Ende kehren Sie in die Strandbar von Ponta Preta ein, von wo man die Surfprofis am besten Spot von Sal beobachten kann. Übernachtung in Santa Maria.
10. Tag: In der Sierra Negra unterwegs mit dem Mountainbike
Auf einer ganz besonderen MTB-Tour fahren Sie heute durch die Wüste, vorbei an alten Salinen, wo sich die verschiedensten Wasservögel tummeln. Anschließend geht es an einen Kite-Surfstrand und weiter über die Sierra Negra und quer über die Insel zur Ponta Preta. Streckenlänge ca. 18 km, ca. ↑150 ↓150 Hm. Übernachtung in Santa Maria.
11. Tag: Entdeckertour auf Sal
Mit einem Pickup brechen Sie heute auf, den unbesiedelten Norden der Insel zu entdecken. Ihre Stationen sind das „blaue Auge“ an der brandungsumtosten Felsküste, bizarre Wüstenlandschaften und der Vulkankrater Pedra Lume, in dem noch heute Salz abgebaut wird. Ein Wellnessbad in den hoch angereicherten Salzbecken ist ein ganz besonderes Erlebnis und am „shark beach“ kommen die Ammenhaie ganz nah ans Ufer und sorgen für ein bisschen Nervenkitzel. Übernachtung in Santa Maria.
12. Tag: Segeltörn entlang der Küste
Stetig weht der Passatwind über Sal, der die Hitze erträglich und die Insel zu einem sehr lohnenden Segelgebiet macht. Sie segeln an der Küste entlang, steuern kleine Buchten an, wo man schwimmen und schnorcheln kann. Auch haben Sie ein kleines Picknick an Bord und mit etwas Glück sehen Sie Delphine und Buckelwale. Also Anker hoch und Leinen los…
13. + 14. Tag: Abschließende Relaxtage auf Sal
Die letzten beiden Tage vor Ihrer Abreise genießen Sie mit Relaxen. Sie können am Strand entspannen, im Meer baden oder Ihre Zeit beispielsweise mit Windsurfen, die Unterwasserwelt beim Tauchen erkunden oder zu den Salinen, ganz individuell verbringen. Ihr Reiseleiter ist Ihnen gerne beim Planen weiterer optionaler Aktivitäten behilflich. Übernachtung in Santa Maria.
15. Tag: Abreise
Heute kurz nach Mitternacht des 14. Tages geht Ihr Urlaub mit singlereisen.de zu Ende und Sie müssen sich von Ihren Reisegefährten verabschieden. Es erfolgt der Transfer zum Flughafen mit Rückflug nach Deutschland über Lissabon. Änderungen im Programmablauf bleiben vorbehalten.

Übernachtung während Ihrer Singlereise nach Kapverden

Hotel Foya Branca - Pool
Hotel Foya Branca - Blick über die Gartenanlage
Hotel Foya Branca - Zimmerbeispiel
Hotel Foya Branca - Zimmerbeispiel
Hotel Foya Branca
Hotel Pontao - Pool
Hotel Pontao - Frühstücksraum
Hotel Pontao - Lobby

São Vicente: Strandhotel Foya Branca****
Das Foya Branca ist ein 4-Sterne Hotel am schönsten Strand der Insel in der Nähe des Fischerdorfs São Pedro. Es verfügt über großzügig ausgestattete Zimmer mit eigenem Bad/WC und Terrasse mit Meerblick. Innerhalb der Anlage befinden sich zwei Pools, eine Cafeteria, eine Tauchschule und ein Surfcenter (Mai - Oktober geschlossen). Ein Shuttlebus verkehrt ganztägig zwischen dem Hotel und Mindelo (15 Min. Fahrt).

Santo Antão: Hotel Tiduca****
Das 4-Sterne Hotel Tiduca liegt direkt am Hafen vom Fischerdorf Ponta do Sol. Alle Zimmer mit eigenem Bad/WC sind modern und praktisch ausgestattet. Das Hotel verfügt über ein Restaurant, einen Spa – und Fitnessbereich.

Unterkunft Sal
Auf Sal wohnen Sie im Mittelklassehotel oder einer Apartmentanlage im lebhaften Fischerdorf Santa Maria. Zum Strand sowie ins Ortszentrum sind es 5 Minuten Gehzeit. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad/WC und Balkon oder Terrasse.

Ausstattungsmerkmale
Balkon oder Terrasse im Hotel Foya Branca
im Hotel Foya Branca
im Hotel Foya Branca
kleiner Pool im Hotel Foya Branca
im Hotel Foya Branca
im Hotel Foya Branca
im Hotel Foya Branca

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug mit TAP ab/an Frankfurt/M. via Lissabon nach São Vicente u. ab Sal inkl. aller Steuern
  • Fährüberfahrt von São Vicente nach Santo Antão und zurück
  • Inlandsflug von São Vicente auf die Insel Sal
  • Alle Transfers in Minibussen, Pickups oder Taxis
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise
  • Insgesamt 13 Übernachtungen in Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Tageszimmer im Hotel auf Sal am 14. Tag bis zum Abflug
  • Unterbringung im halben DZ mit Dusche/WC (Einzelzimmer gegen Aufpreis, siehe Optionen)
  • 13 x Frühstück, 8 x Abendessen
  • Aktivprogramm mit 3 Entdeckertouren, 3 Wandertouren, 1 MTB-Tour und 1 Segeltörn
  • Kapverdische Touristensteuer
  • Deutschsprachige örtliche Reiseleitung

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Eigene An- und Abreise zum Flughafen
  • Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Weitere Aktivitäten

Anmerkungen zu den Leistungen

Die Verpflegung
Wir bieten Ihnen ein tägliches Frühstücksangebot an. Zu den im Reisepreis inkludierten Abendessen gehen Sie an 8 Tagen in nahe gelegene Restaurants mit landestypischen Spezialitäten, damit Sie die kapverdische Küche kennenlernen. Genau richtig sind hier Liebhaber von frischen Fischgerichten, aber auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten. An den übrigen Tagen haben Sie Gelegenheit, auf eigene Faust die kapverdischen Restaurants auszuprobieren.

MTB-Tour
Bei der Mountainbike-Tour sind die Bikes und Helme inkludiert. Die MTB´s haben normale Pedale – keine Klicker. An den übrigen Tagen stehen die Bikes nur gegen eine zusätzliche Gebühr zur Verfügung.

Zusatzinformationen

Sonstiges

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für Reisen auf die Kapverdischen Inseln erhalten Sie unter: Auswärtiges Amt

Anforderungen an Reiseteilnehmer/innen
Durchschnittliche bis gute Kondition für das Aktivprogramm. Die MTB-Tour auf Santo Antão ist einfach bis mittelschwer, für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet. Der Segeltörn auf Sal erfordert keine Segelkenntnisse.

Kreditkarten
Auf den Kapverden kann man Kreditkarten nur in großen Hotels einsetzen, in manchen nur Visa. Auf Banken oder an Bankautomaten kann sowohl mit der Visacard als auch mit der Mastercard Geld gezogen werden.

Kapverden – Wichtiger Hinweis zu Kapverden Reisen
Die Kapverden sind immer noch ein Geheimtipp, denn der Tourismus steckt in den Kinderschuhen, ausgenommen ist die Insel Sal. Sie als Reisende müssen sich trotz pauschal gebuchter Reise diese vielfältige Inselwelt immer noch selbst erschließen, müssen aktiv werden, sich einlassen auf das Land, um die Armut zu verstehen und den Reichtum zu erkennen in der für Sie fremden Kultur. Es ist ein idealer Ort, um der europäischen Hektik zu entfliehen und einzutauchen in eine angenehme und gelassene Natürlichkeit, in ein Land mit herzlichen Menschen.

Sie werden merken, dass Sie gewisse europäische Ansprüche und Gewohnheiten, wie Pünktlichkeit und Termine, ein wenig einschränken müssen. Es kann schon mal passieren, dass eine Fähre nicht pünktlich ablegt, dass sich ein Inlandsflug verspätet und/oder verschiebt, Wartezeiten entstehen oder dass der Hotelservice etwas länger braucht. Kein Reiseveranstalter wird darauf einen Einfluss haben können, denn wir sind in einem anderen Land mitten in Afrika mit anderen Menschen und Mentalitäten.

Es kann auch immer mal sein, dass es durch örtliche Gegebenheiten (schlechte Straßenverhältnisse, Wetter etc.) zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann. Hier wird eine gewisse Flexibilität und Kompromissbereitschaft von unseren Reisenden erwartet. Wir sind aber sicher, dass entsprechende Unwegsamkeiten, sollten Sie vorkommen, zu einem wichtigen Bestandteil Ihres Reiseerlebnisses gehören. Sie werden in jedem Fall mit dem lieben Naturell der Insulaner und unvergleichlichen Naturerlebnissen entschädigt.

Auf den Kapverden gehen die Uhren anders, denn wie sagt das Sprichwort: Die Europäer haben die Uhren, aber die Kapverdier haben die Zeit. Und dann werben die Kapverden ja auch mit dem Motto „Cabo Verde – No Stress“.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine tolle und erlebnisreiche Kapverden-Reise.

Anreise

Allgemeine Anreiseinformationen

Neue Richtlinie für Flüge:
Seit 01.06.2019 sind wir dazu verpflichtet, Ihre Kontaktdaten (Mobilnummer oder E-Mailadresse) den Fluggesellschaften zwecks eventueller Zeitenänderungen oder anderen wichtigen Informationen zu übermitteln, damit diese sich zeitnah direkt an Sie wenden können. Soweit wir Ihre Mobilnummer erhalten haben, geben wir diese daher an die Fluggesellschaft weiter, alternativ Ihre Email Adresse. Es ist möglich, dass Sie darüber kurz vor oder auch während Ihrer Reise Änderungsinformationen seitens der Airline erhalten.

Verkehrsmittel

Flugzeug

Der Flug ab/an Frankfurt/M. über Lissabon nach São Vicente ist im Preis inkludiert. Andere Abflughäfen ab ca. € 100.- Aufpreis. Bitte beim Buchungsvorgang anklicken und Wunschflughafen angeben.

Bei den Abflugtagen 08.08., 19.09. und 10.10.2020 ist der Ab- und Rückflughafen Düsseldorf.

Kundenstimmen

Kein Avatar
A. B.
Reisetermin: 28.12.2019 - 11.01.2020
Die Kapverden sind, meiner Meinung nach, eine Reise wert. Wenn man sich mit den Gegebenheiten im Vorfeld auseinander setzt, wird man nicht enttäuscht sein. Je nachdem, ob man es ursprünglicher oder touristischer mag, wird einem die ein oder andere Insel besser gefallen. Mir haben die ersten beiden Inseln am besten gefallen. Sal ist schon zu touristisch. Aber das ist Geschmackssache. Sao Vicente ist für das langsame Ankommen geeignet. Schade, dass man aufgrund der Strömungen im Meer direkt vor dem Hotel nicht schwimmen gehen kann. Eine Wanderung zum Leuchtturm, die wir auf eigene Faust unternommen haben, sollte unbedingt in das Programm mit aufgenommen werden. Das lohnt sich. Die Insel ist ansonsten unspektakulär. Der Transfer per Fähre nach Santo Antao hat geklappt, auch die weiteren Bustransfers auf der gesamten Reise. Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Auf Santo Antao waren sehr unterschiedliche Wanderungen angesetzt. Vielleicht wäre es günstiger, um die Knie zu schonen und Muskelkater in Grenzen zu halten, mit der Küstenwanderung zu beginnen. Diese geht bergauf und bergab abwechselnd. Wir sind bei der ersten Wanderung nur bergab gegangen und hier kamen einige aus der Gruppe an ihre (Knie-)Grenzen. Es hängt natürlich stark vom Fitness-Level der Einzelnen ab. Die Wanderungen waren toll. Das Essen auf den ersten beiden Inseln war durch den Reiseleiter festgelegt. Es gab meist ein 3-Gang-Menü, wobei der Hauptgang fast immer aus Fischfilet, Pommes, Reis und Gemüse bestand. (alternativ natürlich eine vegetarische Variante). Wasser und Kaffee war auch immer inklusive. Einige fanden es etwas eintönig, jeden Tag dasselbe zu essen. Der Reiseleiter schwärmt durchweg von "seiner" grünen Insel Santo Antao, auf der er auch lebt. Leider lag über mehrere Tage Sahara-Sand in der Luft, so dass wir einige Ausblicke nicht vollends zur Sicht bekamen. Dennoch war es beeindruckend. Aufgrund des Sandes war der Flugverkehr eingeschränkt und so verbrachten wir den Flugtag nach Sal komplett am Flughafen. Der Flug sollte morgens abgehen und abends sind wir dann glücklicherweise geflogen. Der Reiseleiter hat den Tag über komplett mit am Flughafen verbracht bis unser Flieger tatsächlich abhob. Auf Sal stand eine Strandwanderung und eine Mountainbike-Tour an. Der Segeltörn wurde von Do auf Fr verschoben, weil das Schiff am Do nicht zur Verfügung stand. Die Mountainbikes waren teilweise nicht in Ordnung. Mein Rad war in Ordnung und ich hatte keinerlei Anlass zur Beschwerde. Der Donnerstag stand uns zur freien Verfügung und der Reiseleiter bot uns Hilfestellung bei der Planung von individuellen Programmen an. Dies nahm nur eine Teilnehmerin in Anspruch. Die weiteren verbrachten den Tag am Strand. Wir erhielten Do morgens per Whatsapp eine Nachricht des Reiseleiters, dass der Segeltörn aufgrund des Starkwinds nun komplett abgesagt sei. Wir könnten uns aber ja trotzdem freitags morgens treffen. Von einer Alternative war keine Sprache. Dies haben wir dann erfragt. Uns wurde der botanische Garten angeboten, den jedoch viele nicht wirklich als passender Ausgleich angesehen wurde. Eine andere Alternative gäbe es leider nicht lt. Reiseleiter. Wir waren also teilweise (manche wollten nicht mit) im botanischen Garten. Hier wurden uns in der Snackbar Spezialitäten-Säfte empfohlen. Diese mussten wir jedoch selbst zahlen. Beim Segeltörn, der sicherlich mehr gekostet hat als der Besuch im Botanischen Garten, wären Getränke und Snacks inklusive gewesen. Auch beim Abendessen wurde uns keine Getränkeübernahme angeboten. Auf Sal hatten wir zwei Abendessen inklusive. Es wäre also die Möglichkeit einer Kompensation gegeben gewesen (auch wenn es dann keine Aktivität gewesen wäre). Hier sollte vielleicht mal mit Mitoura gesprochen werden, dass dies sehr unglücklich gelaufen ist und einige verärgert hat. Auf Sal haben wir à la carte gegessen. Wir konnten uns entweder Vorspeise und Hauptgang aussuchen oder Hauptspeise und Dessert. Wasser wurde jeweils übernommen. Aufgrund des ausgebauten Tourismus war das Angebot auf Sal natürlich viel größer als auf den anderen Inseln. Der Reiseleiter besaß ein großes Wissen über die kapverdischen Inseln und beantwortete unsere Fragen kompetent. Bei Fragen kann man sich gerne mit mir in Verbindung setzen.
Kein Avatar
Renate M.
Reisetermin: 20.12.2019 - 03.01.2020
Es war eine wunderschöne, erlebnisreiche Reise mit vielen abwechslungsreichen Aktivitäten. Dank unserer sehr kompetenten, fröhlichen und immer auf alles vorbereitenden Reiseleiterin Christine, die seit vielen Jahren selbst auf den Kapverden lebt, erhielten wir viele Einblicke in das wirkliche Leben dort. Die Menschen und die unterschiedlichen Landschaften sind sehr beeindruckend. Einziger Verbesserungsvorschlag: Die Pension auf San Antao ist nicht mehr wirklich zu empfehlen, drei aus unserer Gruppe durften ins nahe gelegene Hotel Tiduca. Das war sehr schön und könnte vielleicht künftig dort als Unterkunft dienen.
Kein Avatar
Jörn L.
Reisetermin: 20.12.2019 - 03.01.2020
Schöne Reise, tolle Inseln und eine wunderbare Reiseleiterin. Ich kann den Urlaub sehr empfehlen!
Kein Avatar
Marie-Therese S.
Reisetermin: 15.11.2019 - 29.11.2019
Eine rundum gelungene Reise, bis auf die Rückreise von Santo Antào (Porto Novo) nach Sào Vincente mit einer Übernachtung in Mindelo. Wir kamen abends um 18:00 h an, eine Person kriegte kein Zimmer und musste in einer mehr oder weniger Abstellkammer übernachten. Um 11:00 h am anderen Morgen mussten wir dann schon wieder am Flughafen sein. Es stellte sich raus das sich der Flugplan geändert hat und der Flieger erst um 14:00 h auf die Insel SAL startete. SCHADE UM DIE VERTANE ZEIT !!! Unser Reiseleiter Didy auf Sào Vicente und Santo Antào war einfach Spitze - immer um uns besorgt und stand uns mit Rat und Tat zur Seite. Wusste immer über Flora und Fauna zu berichten. Auch über unseren Reiseleiter auf Sal - Peter, kann ich nur positives berichten. Die Hotels waren sehr gut, sauber und freundliches Personal. Vielen Dank für die schöne Reise, Marie
Kein Avatar
Kommentar von singlereisen.de
Vielen Dank für Ihren detaillierten Kommentar zur Reise auf den Kapverden. Leider kommt es immer wieder einmal zu unvorhergesehenen Verschiebungen bei den Flugplänen, von denen auch unsere Reiseleiter überrascht werden. Wir werden Didy und Peter Ihre Komplimente weiterleiten, vielen Dank.
Rainer John Avatar
Rainer J.
Reisetermin: 01.03.2019 - 15.03.2019
Insgesamt eine ganz tolle ausgewogene Kombi von Aktiv-Urlaub und entspannender Gruppenreise. Man sieht viel von der Inselgruppe der Kapverden, der völlig unterschiedlichen Charakteren der Wanderinseln / Beachinseln und Dank der lokalen Reiseleitung, v.a. auf Santo Antao, lernt man auch Land und Leute kennen. Mit Didi (Nürnberger Auswanderer) haben wir lokale soziale Projekte, Kneipen, Restaurants, Familie und Freunde besucht - völlig entspannt mit viel Information und Austausch. Meiner Meinung nach könnte / sollte man das Programm auf San Vincente straffen und lieber ein paar Tage mehr auf Sao Antao verbringen - da gibt es wesentlich mehr zu sehen und zu tun. Die Unterkünfte waren in Relation zum Angebot gut gewählt, man darf sich halt unter 4* keinen Europäischen 4* Standard vorstellen. Große Ausnahme war das Übernachtungshotel auf dem Transfer von Santo Antao nach Sal in der Innenstadt von Mindalo - DAS GEHT GAR NICHT!! Hier noch ein paar Tips: - dringend ausreichend winddichte und warme Pullis mitnehmen. Es wird abends durch den Wind recht frisch - wer gerne frischen Fisch mag, liegt hier TOTAL richtig - wir haben uns die ganze Zeit über sehr sicher gefühlt, egal ob wir auf einsamen Wanderpfaden oder im Karnevalsgetümmel unterwegs waren - evtl kann man die An- und Abreise individuell planen, da die angebotenen Flüge nicht gerade komfortabel sind - Tauchen ist eher kann als muß und wenn, dann nur auf Sal interesssant - Währungsumtausch vor Ort über ATM - sonst steht man in langen Schlangen in den Banken an. Ausserdem kann man nahezu überall in EUR zahlen, wenn auch mit 10% Aufschlag. V.a. in Sal sind häufig alle Preise in EUR ausgewiesen und man kommt mit lokaler Währung 10% besser weg - wobei noch besser geht es na klar mit handeln ;-) Leute, fahrt da mal hin! Es ist sehenswert. Ich werde auf jeden Fall wieder hinfahren!! Kommentar von singlereisen.de: Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Bezüglich des Hotes in Mindalo haben wir unsere Agentur bereits unterrichtet und werden alternative Möglichkeiten besprechen.

Alle 9 Kundenstimmen anzeigen

Aktivurlaub mit Inselhüpfen auf den Kapverden
Preis ab: