Exklusiver Segeltörn von der Kieler Woche in die "dänische Südsee"

Highlights

  • Die Kieler Woche vom Wasser aus genießen
  • Segeltörn zu den süddänischen Inseln mit moderner Segelyacht
  • Segeln ist ein tolles Erlebnis
  • Die Kieler Woche und die Ostsee entdecken mit Singlereisen
Sie können auch einmal Steuermann sein.
Großsegler bei der Kieler Woche.
Leuchtturm Schleimündung
Hafen von Sonderborg
Küste von Schleswig Holstein
im dänischen Hafen
Begegnung mit anderen Segelbooten.
Radtour nach dem Segeln
Die Kieler Woche ist ein beeindruckendes Erlebnis
Teilnehmer
mind. 4, max. 8
Bei nicht erreichen der Teilnehmerzahl werden Sie rechtzeitig informiert.
Alters­empfehlung
ab 40 bis Mitte/Ende 50
Die Altersgrenzen sind nur Empfehlungen und dienen lediglich der Orientierung.
Fitnesslevel
Duchschnittliche Kondition: Leichte Wanderungen und/oder Fahrradtouren sind machbar, auch mehrstündig.
Allgemeine Corona-Informationen für Deutschland

(Stand: 04.01.2022)

Einreise möglich: Teilweise ab 04.01.2022

Wichtige Informationen zur Einreise
  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-faqs.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295#doc13738352bodyText3.
    Bitte beachten Sie, dass in Deutschland aktuell ein Einreise- und Beförderungsverbot für Reisende aus Virusvariantengebieten besteht. Die Einstufung der Virusvariantengebiete des Robert-Koch-Instituts finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Flughafentransit ist auch für Reisende aus Virusvariantengebieten weiterhin möglich, sofern diese den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. In der Regel unterliegen Transitreisende keiner Quarantänepflicht. Es kann auf Bundeslandebene aber zu abweichenden Bestimmungen kommen.
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bei Reisen in die/aus den Risikogebieten innerhalb des Landes kann es zu Restriktionen kommen. Reisende sollten die Verordnungen der jeweiligen Bundesländer oder Regionen beachten.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres. - Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich für 10 Tage häuslich isolieren. Sie können die Selbstisolation vorzeitig beenden, wenn sie ein negatives Testergebnis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de (https://einreiseanmeldung.de) hochladen. Die hierfür erforderliche Testung kann frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. - Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich für 14 Tage häuslich isolieren. Eine vorzeitige Beendigung der Selbstisolation ist nicht möglich. - Eine Aufstellung der jeweiligen Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).
  • Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt. * Alle Reisenden benötigen einen negativen Testnachweis zur Einreise, und zwar unabhängig von Voraufenthalt und Einreiseweg beziehungsweise Beförderungsmittel. * Testpflichtige Reisende müssen entweder einen bei Einreise maximal 48 Stunden alten PCR-Test oder Antigen-Test vorweisen. * Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet müssen Reisende bei Einreise einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen. * Das Testergebnis muss in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch oder Spanisch vorliegen. * Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren.
  • Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort. * Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in Botswana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika, Großbritannien oder Simbabwe aufgehalten haben, können bei der Ankunft einem COVID-19-PCR-Test unterzogen werden.
  • Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: http://www.einreiseanmeldung.de/. * Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor der Ankunft in dem Formular anmelden und einen Anmeldungsnachweis bei Einreise mit sich führen. * In Ausnahmefällen, wenn eine digitale Registrierung nicht möglich ist, können Reisende auch das folgende Papierformular verwenden: [https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf](https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf).
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
  • An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Wichtige Informationen vor Ort
  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis benötigt.
  • Lockdown: teilweise
  • Ausgangssperre: nein
  • Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
  • Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
  • Bars: teilweise geöffnet
  • Clubs: teilweise geöffnet
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
  • Kinos/Theater: teilweise geöffnet
  • Strände: teilweise geöffnet
  • Gotteshäuser: teilweise geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Taxis: verfügbar
  • Maskenpflicht: ja - in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Restaurants und Bars, teilweise auch im Freien
  • Mindestabstand: 1.50 Meter
  • App: [https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app](https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app)

Singlereisen mit Segeln auf der Ostsee & Kieler Woche

Auf einer Segelyacht erleben Sie die Kieler Woche mit singlereisen.de vom Wasser aus. Das Spektakel rund um die Kieler Woche findet im Sommer vom 18.06. bis 26.06.2022 statt. Das größte Segelevent der Welt und maritime Großereignis genießen Sie beim Mitsegeln auf einer Segelyacht. Je nach Termin sind Sie Teil dieses besonderen Events am Ende oder zu Beginn Ihres Segeltörns zu den süddänischen Inseln. Und zwar nicht irgendwo, sondern auf Deck einer Segelyacht.

Im Jahr 2022 möchte die Kieler Woche wieder so nah wie's geht ans Original der vergangenen Jahre. In zehn Tagen sollen viele Events zu Wasser, Land, Bühne und Regattabahn zu einer sehr besonderen Mischung verschmelzen. Die einzigartige Kieler Woche wird 140 Jahre alt. Wenn das kein Grund zum Feiern ist?

Reiseverlauf

Törn 1: 18.06. - 25.06.22 ab Eckernförde/an Kiel - Windjammerparade am 25.06.

Von Kiel aus nehmen Sie Kurs zu den süddänischen Inseln mit einem täglich wechselnden Landprogramm. Sollte die Einreise nach Dänemark nicht möglich sein, wird es ein Routing an der deutschen Ostsseeküste geben. Der Segeltörn endet am 02.07. in Eckernförde.

Am 25.06.22 können die Teilnehmer beider Reisen noch an der Windjammerparade, einer der Höhepunkte der Kieler Woche mit vielen Windjammern, Traditionsschiffen und Hunderten von Segelyachten teilnehmen. Sie beobachten dieses besondere Ereignis vom Boot aus (nicht im Preis inbegriffen, unter Optionen gegen einen Aufpreis von 108 € buchbar).

Während der Törns wird erwartet, dass jeder bei den an Bord anfallenden Tätigkeiten mitmacht. Bei der Zubereitung des Essens, Abspülen etc. sowie einigen Segelmanövern ist es notwendig. Segeln ist für Singles und Alleinreisende mit Sportsgeist & Anpassungsfähigkeit ein tolles Erlebnis. Genießen Sie gemeinsame Segeltage und lassen Sie sich den Wind mal so richtig um die Nase wehen. Im Sommer finden auch die sehr beliebten einwöchigen Segeltörns auf der Ostsee statt.

Törn 2: 25.06. - 02.07.22 ab Kiel/an Eckernförde - Windjammerparade am 25.06.

Von Kiel aus nehmen Sie Kurs zu den süddänischen Inseln mit einem täglich wechselnden Landprogramm. Sollte die Einreise nach Dänemark nicht möglich sein, wird es ein Routing an der deutschen Ostsseeküste geben. Der Segeltörn endet am 02.07. in Eckernförde.

Am 25.06.22 können die Teilnehmer beider Reisen noch an der Windjammerparade, einer der Höhepunkte der Kieler Woche mit vielen Windjammern, Traditionsschiffen und Hunderten von Segelyachten teilnehmen. Sie beobachten dieses besondere Ereignis vom Boot aus (nicht im Preis inbegriffen, unter Optionen gegen einen Aufpreis von 108 € buchbar).

Während der Törns wird erwartet, dass jeder bei den an Bord anfallenden Tätigkeiten mitmacht. Bei der Zubereitung des Essens, Abspülen etc. sowie einigen Segelmanövern ist es notwendig. Segeln ist für Singles und Alleinreisende mit Sportsgeist & Anpassungsfähigkeit ein tolles Erlebnis. Genießen Sie gemeinsame Segeltage und lassen Sie sich den Wind mal so richtig um die Nase wehen. Im Sommer finden auch die sehr beliebten einwöchigen Segeltörns auf der Ostsee statt.

Übernachtung während Ihrer Singlereise nach Deutschland

Die Avalon im Kieler Hafen
AVALON unter Segeln
Salon der SY Avalon ©Gunter_Kopp
Doppelkabine mit Stockbetten
freie Fahrt voraus mit der Yacht Typ Dufour 50
AVALON bei der Ausfahrt vom Hafen

Die SY AVALON ist eine Segelyacht mit viel Platz an und unter Deck. Das geschützte Cockpit kann mit einem Verdeck überdacht werden. Des Weiteren Teakholz auf dem Oberdeck und einen Cockpit-Tisch. Es gibt einen schönen Salon mit großem Rundsofa für 10 Personen und eine gut ausgestattete Kombüse.
Alle Kabinen haben volle Stehhöhe und sind gemütlich maritim eingerichtet. In jeder Kabine befindet sich ein Spiegel. In den Schränken gibt es 3 - 4 Fächer und eine Kleiderstange.

Es kann es auch ein anderes, gleichwertiges Schiff werden.

Typ: Dufour 50 Classic mit Heimathafen Kiel
Länge: 15,22 m über Deck.
Breite: 4,60 m, Tiefgang 1,80 m
Segelfläche: 124 qm, mit Blister 235 qm.

Segeln für Singles in der Ostsee auf einer 50-Fuß-Yacht, die über max. 8 Gästekojen in 4 Kabinen verfügt. Das Schiff hat neben den 5 Doppelkabinen noch den Salon, eine Kombüse und zwei Sanitärräume mit Dusche und WC. Die Gäste können auf Wunsch bei den an Bord anfallenden Tätigkeiten unter Anleitung des Skippers mitmachen. Segelkenntnisse sind nicht erforderlich.

Es stehen insgesamt vier Kabinen zur Unterbringung zur Verfügung. Eine Veranschaulichung der Kabinenlage bietet Ihnen das Bild Nr. 6 unter der Rubrik Unterkunft.

Die Unterbringung erfolgt in der Doppelkabine (gleichgeschlechtliche Belegung). Eine Doppelkabine ist zur Alleinnutzung gegen Aufpreis möglich (buchbar unter Optionen). Die Vergabe der Kabinen erfolgt in der Reihenfolge der eingehenden Buchungen.

Ausstattung Kabine 1: Doppelkoje
Grosses Doppelbett - Liegefläche ca. 2,00 x 2,00 m, im Fußraum schmaler (ca. 1,50m), 2 getrennte Matratzen.
Größte Kabine an Bord mit 2 Schränken, 2 Seitenfächern, 4 x Ablage - Stehhöhe, viel Licht, eine große Luke.

Ausstattung Kabine 2: Zwei Einzelkojen
2 Stockbetten, ein Schrank, eine Decksluke.
Obere Koje kann nach oben geklappt werden, dann wird aus der unteren Koje ein grosses Doppelbett.

Ausstattung Kabine 4: Doppelkoje
Französisches Doppelbett - Liegefläche ca. 1,40 x 2,00m, im Fußraum schmaler (ca. 1,00m), 1 Matratze.
Eine geräumige Kabine, 2 Luken, ein Schrank, Seitenfach, Ablage.

Kabine 3: Ist für den Skipper reserviert.

Ausstattungsmerkmale

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Segeltage
  • 7 Nächte an Bord
  • Unterbringung in der Doppelkabine (gleichgeschlechtliche Belegung), Einzelkabine gegen Aufpreis möglich, (siehe unter Optionen)
  • deutschsprachiger Skipper
  • Einführung ins Segeln
  • Auf Wunsch kann eine Seemeilenbestätigung ausgestellt werden

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Eigene An- und Abreise
  • Verpflegung, Endreinigung, Treibstoff etc. (siehe Bordkasse)
  • Handtücher (bitte mitbringen)
  • Schlafsack und Bettwäsche/ Bettbezüge (siehe unter Optionen)
  • Auf Wunsch Fahrradausleihe: ca. € 5,- bis € 8,- pro Tag

Optional buchbar

Windjammer-Parade am 25.06.2022
  • Windjammer-Parade am 25.06.2022
    Teilnahme an der Windjammer-Parade am 25.06. von 11 - 16 Uhr an Bord inkl. Eintopf als Mittagessen sowie Kaffee u. Kuchen am Nachmittag
    108,- 
Sonstiges
  • Miete Bettzeug 10 Euro zahlbar vor Ort
    Miete Decke + Kissen incl. Bettwäsche
    0,- 
Unterbringung
  • Aufpreis für Kabine zur Alleinnutzung
    Doppelkabine zur Alleinnutzung
    260,- 

Anmerkungen zu den Leistungen

Die Bordkasse
Die Verpflegung ist im Reisepreis nicht enthalten. Meistens wird an Bord gemeinsam gekocht, so dass sich eine Gemeinschaftskasse bewährt hat. Zu Beginn des Törns werden in der Regel ca. 200 € p.P. einbezahlt und gegen Ende der Reise abgerechnet. Eventuell nicht benötigtes Geld wird wieder aufgeteilt.

Aus dieser Bordkasse werden Lebensmittel, Getränke, Liegeplatz, Treibstoff, Endreinigung, Gasverbrauch etc. bezahlt. Der Skipper wird überlicherweise mitverpflegt.

Handtücher bringen Sie bitte selbst mit, an Bord sind für die Gäste keine Handtücher vorhanden.

Zusatzinformationen

Einreise-, Visa- & Impfbestimmungen
Reiseziel: Deutschland / Ihre Nationalität:
Einreisebestimmungen
Coronavirus:
Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/coronavirus-faqs.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295#doc13738352bodyText3.

Bitte beachten Sie, dass in Deutschland aktuell ein Einreise- und Beförderungsverbot für Reisende aus Virusvariantengebieten besteht. Die Einstufung der Virusvariantengebiete des Robert-Koch-Instituts finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).

Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 14 Tage vor der Einreise.

Reisen innerhalb des Landes:

Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Bei Reisen in die/aus den Risikogebieten innerhalb des Landes kann es zu Restriktionen kommen. Reisende sollten die Verordnungen der jeweiligen Bundesländer oder Regionen beachten.

Quarantänemaßnahmen:

Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen. Diese gelten bis auf Weiteres.

- Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, müssen sich für 10 Tage häuslich isolieren. Sie können die Selbstisolation vorzeitig beenden, wenn sie ein negatives Testergebnis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de (https://einreiseanmeldung.de) hochladen. Die hierfür erforderliche Testung kann frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden.
- Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage vor Einreise nach Deutschland in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich für 14 Tage häuslich isolieren. Eine vorzeitige Beendigung der Selbstisolation ist nicht möglich.
- Eine Aufstellung der jeweiligen Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).
Wichtig bei der Einreise:

Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

- Alle Reisenden benötigen einen negativen Testnachweis zur Einreise, und zwar unabhängig von Voraufenthalt und Einreiseweg beziehungsweise Beförderungsmittel.
- Testpflichtige Reisende müssen entweder einen bei Einreise maximal 48 Stunden alten PCR-Test oder Antigen-Test vorweisen.
- Bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet müssen Reisende bei Einreise einen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen.
- Das Testergebnis muss in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch oder Spanisch vorliegen.
- Ausgenommen davon sind Kinder unter 6 Jahren. Es kommt zu COVID-19-Tests vor Ort.
- Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in Botswana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Südafrika, Großbritannien oder Simbabwe aufgehalten haben, können bei der Ankunft einem COVID-19-PCR-Test unterzogen werden. Es wird ein Einreiseformular/Gesundheitsformular benötigt. Das Formular finden Sie unter folgendem Link: http://www.einreiseanmeldung.de/.
- Reisende, die sich innerhalb der letzten 10 Tage in einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet aufgehalten haben, müssen sich vor der Ankunft in dem Formular anmelden und einen Anmeldungsnachweis bei Einreise mit sich führen.
- In Ausnahmefällen, wenn eine digitale Registrierung nicht möglich ist, können Reisende auch das folgende Papierformular verwenden: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Infoblatt/2021/DEU.pdf). Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen. Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen. An den Grenzübergangsstellen besteht Maskenpflicht.
Hinweise für geimpfte oder genesene Reisende:

-
Reisende, die nachweisen können, dass sie vollständig gegen COVID-19 geimpft wurden oder dass sie von der Krankheit genesen sind, können sich von der Testpflicht befreien. Zudem können sie die Quarantänedauer verkürzen, wenn sie ihren Impf- oder Genesungsnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://einreiseanmeldung.de (https://einreiseanmeldung.de) übermitteln. Die Quarantäne kann dann ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden. Wird der Nachweis bereits vor Einreise übermittelt, so ist keine Quarantäne erforderlich.

-
Eine Befreiung von der Test- und Quarantänepflicht ist nicht möglich, wenn Reisende aus Virusvariantengebieten einreisen.

-
Unter welchen Voraussetzungen Impf- oder Genesungsnachweise anerkannt werden, lesen Sie unter folgendem Link: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html).

-
Vollständig geimpfte Personen aus Drittstaaten dürfen wieder nach Deutschland einreisen, wenn ihr Abreiseland nicht dem Gegenseitigkeitsvorbehalt unterliegt (aktuell: China) und es nicht in die Kategorie der Virusvariantengebiete fällt. Geimpfte Personen aus Drittstaaten müssen einen Impfnachweis vorlegen, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/IV-reisebeschraenkungen-im-aussereuropaeischen-luft-und-seeverkehr-einreisen-aus-drittstaat/was-gilt-fuer-vollstaendig-geimpfte-personen.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295 (https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/bevoelkerungsschutz/coronavirus/reisebeschraenkungen-grenzkontrollen/IV-reisebeschraenkungen-im-aussereuropaeischen-luft-und-seeverkehr-einreisen-aus-drittstaat/was-gilt-fuer-vollstaendig-geimpfte-personen.html;jsessionid=F29754B314549B0DD42E8978619A3C1F.1_cid295).

Transit:

Der Transit ist bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Der Flughafentransit ist auch für Reisende aus Virusvariantengebieten weiterhin möglich, sofern diese den Transitbereich des Flughafens nicht verlassen. In der Regel unterliegen Transitreisende keiner Quarantänepflicht. Es kann auf Bundeslandebene aber zu abweichenden Bestimmungen kommen.

Wichtig am Zielort:

Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres. Es kann jederzeit zu regionalen Abweichungen innerhalb des Landes kommen. Zum Besuch einiger öffentlicher Einrichtungen wird ein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis benötigt.

- Lockdown: teilweise
- Ausgangssperre: nein
- Hotels/Ferienunterkünfte: teilweise geöffnet
- Restaurants/Cafés: teilweise geöffnet
- Bars: teilweise geöffnet
- Clubs: teilweise geöffnet
- Geschäfte: teilweise geöffnet
- Museen/Sehenswürdigkeiten: teilweise geöffnet
- Kinos/Theater: teilweise geöffnet
- Strände: teilweise geöffnet
- Gotteshäuser: teilweise geöffnet
- Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
- Taxis: verfügbar
- Maskenpflicht: ja - in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Restaurants und Bars, teilweise auch im Freien
- Mindestabstand: 1.50 Meter
- App: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app (https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app)

Für Reisende, die die Staatsbürgerschaft des Ziellandes besitzen, kann es zu abweichenden Einreisebestimmungen kommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Für die Einreise wird ein nationales Ausweisdokument benötigt.
Visabestimmungen
Es wird kein Visum benötigt.
Gesundheitliche Hinweise
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Impfungen gemäß der WHO-Empfehlungen für die routinemäßige Immunisierung
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.


Schlussbestimmungen
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 23.01.2022 06:03 für Kunden von: singlereisen.de GmbH, Lange Straße 28, 77652 Offenburg
Sonstiges

Alle gesetzlichen Vorgaben werden natürlich an die zum Zeitpunkt der Reise geltende Hygieneverordnung angepasst.

Der Törn ab 18.06. startet im Hafen von Eckernförde und endet am 25.06. im Hafen von Kiel Holtenau.
Der Törn ab 25.06. startet im Hafen von Kiel Holtenau und endet am 02.07. im Hafen von Eckernförde.
Einschiffen ist am ersten Tag (SA) um 18 Uhr bis 19 Uhr – Ausschiffen am letzten Tag (SA) bis 10 Uhr.
Zwischen Hauptbahnhof Kiel und Bahnhof Eckernförde verkehrt jede halbe Stunde eine Regionalbahn. Die Fahrtzeit beträgt ca. 30 Minuten, der Fahrpreis ca. € 9,-. Buchbar über www.bahn.de.

Der Liegeplatz Kieler Woche ist in 24159 Kiel/Holtenau. Nahe der Bushaltestelle Kastanienallee sind Holzstege, dort liegt die AVALON. Parken Sie bitte in den umliegenden Straßen. Allerdings nicht beim Kanalpackhaus parken, weil dort abgeschleppt wird.

Segeln – Reisen mit Leichtgepäck, Hartschalenkoffer haben keinen Platz auf einer Segelyacht, eine Reisetasche lässt sich dagegen Platz sparend verstauen. Was auf jeden Fall in die Reisetasche gehört:

  • Badekleidung
  • leichte, gemütliche Sachen für die Landgänge
  • einen dünnen Pullover und einen dickeren Pullover für die Abende
  • Windjacke
  • Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Sonnenbrille
  • rutschfeste Schuhe, festes Schuhwerk für Spaziergänge
  • einfache Plastikschuhe zum Schutz beim Schwimmen

Weiteres Informationsmaterial sowie eine der Reise entsprechende Packliste werden Sie zusammen mit Ihren Reiseunterlagen erhalten.

Bildquellen:
Foto mit 2 Segelbooten: aboutpixel.de Kieler Woche 2 © Anna Nym
Foto Feuerwerk © motorradcbr - Fotolia.com

Anreise

Verkehrsmittel

Bahn/Bus

Sie fahren ab Hamburg Hauptbahnhof mit dem Regional-Express nach Kiel Hauptbahnhof. Es verkehrt ein Bus zwischen Kiel Hauptbahnhof und Kiel Holtenau (ca. 10 km). Nehmen Sie die Linie 91 und fahren Sie bis Haltestelle Holtenau Kastanienallee, Fahrtzeit ca. 30 Minuten.

Rückfahrt: ab Eckernförde mit der Regionalbahn nach Kiel (ca. 30 Minuten) und weiter mit dem Regional Express nach Hamburg Hauptbahnhof. Die Gesamtzeit beträgt ca. 1 Std. und 45 Minuten.

Vom Yachthafen in Eckernförde zum Bahnhof sind es etwa 15 Minuten zu Fuß.

Auto

Nach Eckernförde gelangen Sie von Hamburg aus über die A7 in Richtung Norden. Die Fahrzeit beträgt etwas mehr als eine Stunde für die ca. 110 km. In Eckernförde ist der Hafen ausgeschildert. In der Nähe der AVALON kann man kostenlos am Jungmannufer parken, es ist praktisch ‚gegenüber‘, allerdings gibt es in der Saison kaum freie Plätze.

Rückfahrt: Es verkehrt ein Bus zwischen Kiel Holtenau und Kiel Hauptbahnhof (ca. 10 km). Nehmen Sie die Linie 91 und fahren Sie von der Haltestelle Holtenau Kastanienallee, Fahrzeit ca. 30 Minuten.Vom Hauptbahnhof Kiel zurück zum Bahnhof Eckernförde verkehrt jede halbe Stunde ein Bus. Die Fahrtzeit beträgt ca. 30 Minuten, der Fahrpreis ca. € 9,-. Buchbar über www.bahn.de

Guides

Rainer Tatenhorst, Skipper

Rainer Tatenhorst ist ein erfahrener Skipper sowohl im Bereich SBF-Binnen unter Segeln und Motor. Er verfügt über einen BR-Schein des DSV, BK-Schein des DSV, SKS Sportküstenschifferschein, Sportseeschifferzeungis an der FH für Seefahrt, Sporthochseeschifferzeugnis an der FH für Seefahrt und SRC-Funklizenz. Darüber hinaus besitzt er das Zertifikat eines DLRG-Rettungsschwimmers, die DSV-Segellehrerlizenz, ist Brandschutzhelfer und Ersthelfer.

Er war mehr als 20 Jahre Eigner eigener Segelyachten und hat Erfahrung bei einer Atlantiküberquerung West-Ost gesammelt. Als Ausbilder für Yachtschulen auf Nord- und Ostsee blickt er auf mehr als 35 Jahre Segelerfahrung.

Willy Chad, Skipper

Skipper Willy segelt seit 45 Jahren und war 14 Jahre Inhaber einer eigenen Segelschule. Ob in der Südsee im Tongaarchipel, Tahiti oder in den geschützten Gewässern des IJsselmeeres, Willy verfügt über umfangreiche Kenntnisse des Reviers.

Der passionierte Globetrotter segelt gern mit Gästen. Sein Hobby ist die Fotografie.

Thomas Fährmann, Skipper

Seit über 30 Jahren als Segellehrer, Skipper, Kunstlehrer und freischaffender Künstler tätig. Nach seinem Kunststudium in Berlin arbeitete Thomas viele Jahre als DSV-lizensierter Ausbilder für Sportbootführerscheine auf den verschiedensten Segelyachten, vorwiegend im westlichen  Mittelmeer, dem Atlantik und auf Nord- und Ostsee.

Neben seiner künstlerischen und seglerischen Ausbildung ist er zudem examinierter Geograf und Meteorologe und war auf dem eigenen Schiff mit Frau und Töchtern fast 2 Jahre unterwegs bis Nordafrika. Thomas bietet neben seiner Skippertätigkeit auch künstlerische Workshops an Bord der AVALON an.

Kundenstimmen

Kein Avatar
Birgit C.
Reisetermin: 11.09.2021 - 18.09.2021
Letzte Woche habe ich auf der MS Avalon in der Dänischen Südsee einen rund um super Urlaub erlebt! Es war von allem etwas dabei: interessante Mitreisende und Skipper, gesellige und lustige Abende an Bord, abwechslungsreiche Landschaft mit sehr hübschen Gegenden ( vom Städtchen mit Shopping Meile bis hin zu Natur pur), Wetter von super Sonnenschein über Regen bis hin zur sehr steifen Brise. Aber mit Käpt’n Hartmut an Bord habe ich mich immer sicher und gut aufgehoben gefühlt, und dadurch hat mir das Segeln auch gleich doppelt so viel Spaß gemacht. :-) Neben dem Segeln war aber auch das Krebsefangen in Dänemark mit Hartmuts Spezialangel ein Erlebnis. Hätte nicht gedacht, dass mir das Krebsebeobachten mit anschließendem Wettrennen beim Freilassen so sehr gefallen würde. Für mich war es ein unvergesslicher Urlaub, an den ich noch lange denken werde. Wenn alles klappt, gehe ich nächstes Jahr wieder an Bord der MS Avalon.
Kein Avatar
Jutta K.
Reisetermin: 11.09.2021 - 18.09.2021
Die Reise in die dänische Südsee hatte etwas von Abenteuer. Es gab alles: Sonne, Regen, starken Wind, Wärme und zum Schluss war es frisch. Die Gruppe ( sechs Frauen) hatte sich schnellend sehr gut zusammengefunden. Besonders hervorzuheben ist noch unser Skipper Hartmut, bei dem wir uns immer sicher fühlten. Auch die Gespräche mit ihm haben mir inhaltlich manches gegeben. Fazit: ein insgesamt sehr schöner Segeltörn.
Kein Avatar
Christiane R.
Reisetermin: 11.09.2021 - 18.09.2021
Die letzte Woche auf der Avalon war unglaublich schön. Ich war zum ersten mal in meinem Leben segeln und bin jetzt ein absoluter Fan. Unser Skipper hat die schönsten Häfen in Dänemark angesteuert. Die gesamte Gruppe hat gut harmoniert und es wurde jeden Abend lecker an Bord gekocht. Die Abende am Hafen an Deck und den Sonnenuntergang zu geniessen ist ein Traum. Und Eines muss ich noch loswerden: unser Skipper Hartmut ist einfach der Beste
Kein Avatar
I. W
Reisetermin: 04.09.2021 - 11.09.2021
Toller Segeltörn mit Skipper Hartmut, der sowohl fachlich als auch menschlich grandios war. Kajüten mit 2 Personen Belegung sind extrem klein...das sollte man wissen. Ansonsten kann ich diese Reise nur empfehlen.
Kein Avatar
Gabriela W.
Reisetermin: 30.06.2019 - 06.07.2019
Trotz der schlechten Wetterlage, erlebten wir Dank einer tollen Frauenschaft und dem weltbesten Skipper Willy, eine sehr schöne Reise auf der Ostsee und in der Schlei. Danke!

Alle 13 Kundenstimmen anzeigen

Termine

Juni 2022
18.06.2022 - 25.06.2022
7 Nächte
noch Plätze frei
(buchbar bis 11.06.2022)
Preis pro Person 610,-  statt 630,- 
Frühbucherrabatt bis 18.02.2022
25.06.2022 - 02.07.2022
7 Nächte
noch Plätze frei
(buchbar bis 18.06.2022)
Preis pro Person 610,-  statt 630,- 
Frühbucherrabatt bis 25.02.2022
Exklusiver Segeltörn von der Kieler Woche in die "dänische Südsee"
Preis ab: 610,- 

Die nächsten Termine

18.06.2022 7 Nächte
25.06.2022 7 Nächte
Termine und Buchung