Nepal - Erlebnisreise im Herzen des Himalaya

Highlights

  • Liebliches Kathmandutal, Chitwan Nationalpark, urige Dörfer und Reisterrassen
  • Fahrt mit dem Einbaum, Königsstadt Bhaktapur
  • Atemberaubendes Naturerlebnis, kontrastreiche Gegensätze
  • Nepal mit Singlereisen entdecken
Das Kloster von Namobuddha
Königsstadt Bhaktapur - Hauptstadt der Künste
Bhaktapur Durbar Square
Kinder auf dem Schulweg
Kanufahrt im Chitwan Nationalpark
Krokodil bei der Safari
Panzernashorn im Nationalpark
Chitwan Langboote
Auf dem Weg nach Dhampus
Angekommen im Australien Camp
Australian Camp auf 2060 m
Steiler Abstieg vom Australian Camp
Töpfer in Pokhara am Töpferplatz
Einkaufen in Pokhara
Weltkulturerbe in Panauti
World Peace Pagoda in Pokhara
Farbenprächtiges Nepal
Typisch nepalesisches Essen
Betende Sadhu-Priester im Pashupatinath Tempel
Teilnehmer
mind. 5, max. 12
Bei nicht erreichen der Teilnehmerzahl werden Sie rechtzeitig informiert.
Alters­empfehlung
ab 30 bis Mitte/Ende 40
Die Altersgrenzen sind nur Empfehlungen und dienen lediglich der Orientierung.
Fitnesslevel
Gute Kondition: Wanderungen und/oder Fahrradtouren, auch mit Steigungen über mehrere Stunden sollten möglich sein.
Allgemeine Corona-Informationen für Nepal

(Stand: 25.01.2023)

Einreise möglich: Ja, ab 25.01.2023

Wichtige Informationen zur Einreise
  • Die Einreise ist möglich.
  • Der Transit ist teilweise möglich.
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind erlaubt. Bei Inlandsflügen kann ein Impf- oder Testnachweis verlangt werden.
  • COVID-19-Test: Es wird ein COVID-19-Test benötigt. Negativer PCR-Test (bei Abflug maximal 72 Stunden alt). Ausgenommen: Geimpfte, Kinder unter 5 Jahren.
  • Versicherung: Es wird eine Reisekrankenversicherung benötigt. Bitte beachten Sie dabei, dass die Versicherung eventuell vorgeschriebene COVID-19-Kosten abdeckt.
Wichtige Informationen vor Ort
  • Derzeit gelten keine COVID-19-bezogenen Einschränkungen oder Hygienemaßnahmen im Land. Dies kann sich jedoch, in Abhängigkeit von der Infektionslage, jederzeit kurzfristig ändern. Dabei sind auch regionale Abweichungen möglich.
  • Ausgangssperre: nein
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geöffnet
  • Restaurants/Cafés: geöffnet
  • Bars: geöffnet
  • Clubs: geöffnet
  • Geschäfte: geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geöffnet
  • Kinos/Theater: geöffnet
  • Gotteshäuser: geöffnet
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar
  • Maskenpflicht: nein

Singlereise nach Nepal

Entdecken Sie mit weiteren Singles und Alleinreisenden Nepal, einem Land wie aus einer anderen Welt mit uralten Tempeln, Kulturschätzen und jahrhundertealten Traditionen. Tauchen Sie auf dieser Singlereise nach Nepal ein in die kontrastreichen Gegensätze und die große Vielfalt des Landes. Zu den Bergen des Himalayas zählen die Traumgipfel und höchsten Berge dieser Welt: Mt. Everest (8.848 m), Lhotse (8.516) oder der Annapurna (8.091), die eindrucksvoll die Dimensionen dieser Region darstellen. Untrennbar sind die Begriffe Nepal und Himalaya miteinander verbunden und üben seit jeher eine unbeschreibliche Magie auf den Menschen aus. Kathmandu ist die charmante und quirlige Hauptstadt Nepals. Umgeben von Bergen liegt die Königsstadt in einem Talkessel auf 1.300 Meter. Mit ihren vielen Kulturerbestätten und den mit Blattgold verzierten Tempeln ist sie besonders reizvoll und einzigartig. Abseits der üblichen Routen beginnen Sie Ihren Singleurlaub im Kathmandutal. In der lieblichen Landschaft des Tals wandern Sie durch urige Dörfer, über Felder und Reisterrassen, begleitet von eindrucksvollen Panoramablicken auf die Bergriesen des Himalayas.

Lassen Sie sich von der Königsstadt Bhaktapur, die als UNESCO Weltkulturerbe wegen ihrer 150 Musik- und 100 Kulturgruppen auch als "Hauptstadt der darstellenden Künste" bekannt ist, verzaubern. Prachtvolle Holzschnitzereien an und in den Tempeln entführen Sie in eine andere Zeit. Lernen Sie auf dieser Singlereise nach Nepal das beeindruckende Land am Fuße des gigantischen Himalaya Gebirgsmassivs kennen. Von der Stadt Pokhara aus wandern Sie in die Annapurna Region. Unterwegs erwarten Sie atemberaubende Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel des Annapurna Massivs und des mächtigen Machapuchare. Weiter im Süden des Landes besichtigen Sie den Chitwan Nationalpark und beobachten mit einem Naturführer die prächtige Tierwelt auf einer Elefanten-Safari oder alternativ mit dem Jeep. Bei einer spannenden Fahrt mit dem Einbaum erleben Sie zudem ein fantastisches Abenteuer.

Klimadiagramm Nepal

Reiseverlauf

1. Tag: Flug Deutschland - Kathmandu/Nepal


Sie fliegen ab Frankfurt/Main nach Kathmandu (Nachtflug). Ankunft am folgenden Tag. Die genauen Flugdaten, inkl. Airlines, erhalten Sie rechtzeitig vor Reiseantritt.
2. Tag: Ankunft in Kathmandu

 - Dhulikel mit Blick auf die Himalaya Gebirge
Sie werden hier von Ihrer Reiseleitung erwartet und herzlich in Empfang genommen. Fahrt mit dem Bus nach Dhulikel. Es liegt auf einer Höhe von 1600 m über dem Meeresspiegel und 32 km außerhalb von Kathmandu. Dhulikhel ist berühmt für seine tolle Lage mit Blick auf die Himalaya Gebirge und die faszinierenden Sonnenauf- und untergänge. Bei einem gemeinsamen Abendessen erfahren Sie alles Notwendige über die bevorstehende Tour. Sie lernen dabei auch gleich die anderen Alleinreisenden näher kennen. Übernachtung mit Abendessen in Dhulikel.
3. Tag: Dhulikel - Wanderung zum Kloster von Namobuddha


Nach dem Frühstück erfolgt eine kurze Fahrt nach Bhanjyang. Von Bhanjyang genießen Sie eine Wanderung nach Namobuddha. Hier ist - nach Swayambhunath und Boudhanath in Kathmandu - eine der wichtigsten religiösen Stätten des Buddhisten. Sie liegt auf einer Höhe von 1750 m. Der Stupa und die Schreine, die an diesem schönen grünen Hügel gebaut wurden, sind sehr alte und heilige Stätten. Es ist ein historisch wichtiger Ort, an dem sich ein Prinz für eine kranke und hungrige Tigerin und ihre Jungen opferte. Alte historische Steinplatten, die die Geschichte dieses Ortes darstellen, sind noch immer zu finden. Übernachtung und Abendessen in Dhulikel. Gehzeit: ca. 4,5 Std., Wegstrecke: 8 km, ↑300 ↓700 Hm

4. Tag: Panauti am Ufer des Puyamati - Wandern zum Dorf Balthali

 - Bhaktapur

Sie verlassen Dhulikel und fahren nach Panauti. Das Dorf liegt am Ufer des Flusses Puyamati. Es wurde als Weltkulturerbe vorgeschlagen und ist voller antiker Tempel, einheimischer Tradition und kulturellem Erbe. Bei einem gemütlichen Spaziergang lernen Sie mittelalterlich gestaltete Häuser, Kunsttempel und wichtige religiöse Stätten kennen. Von Panauti aus wandern Sie zum Dorf Balthali, welches auf einer Höhe von 1730 m und 40 km von Kathmandu entfernt liegt. Das Dorf ist noch unberührt und praktiziert die alten Traditionen und Kulturen.

Das Gebiet von Balthali umfasst eine vielfältige Flora, bunte Rhododendron-Wälder, Magnolien- und Salbäume sowie unzählige Reisterrassen und ist ein perfekter Ort für Naturliebhaber. Von hier aus kann man einen anderen Blickwinkel des Himalaya-Gebirges bewundern. Dieser abgelegene Ort hat zahlreiche Wanderwege, die zu vielen ethnischen Dörfern führen. Diese Tour ist ideal, um die Kultur, Tradition und den Lebensstil in den Dörfern kennenzulernen. Gehzeit: ca. 2 Std., Wegstrecke: 6 km, ↑200 ↓200 Hm.

Nach der Wanderung fahren Sie nach Bhaktapur. Am Abend besuchen Sie den Suraya Binayak Tempel im gleichnamigen Gebiet, südlich der antiken Stadt Bhaktapur. Es ist einer der vier wichtigsten Tempel von Lord Ganesh im Tal. Übernachtung in Bhaktapur.

5. Tag: Inlandsflug nach Pokhara

 - Wanderung zur Friedensstupa und Bootsfahrt

Nach dem Frühstück besichtigen Sie einen Ganesha Tempel, der bei den Einheimischen als Surya Vinayak bekannt ist. Danach erfolgt die Fahrt nach Kathmandu zum Flughafen (Dauer ca. 45 Minuten), um nach Pokhara zu fliegen (Abflug um 12:20 Uhr, Ankunft um 12:45 Uhr) Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine kurze Wanderung zum Friedensstupa und genießen bei einer Bootsfahrt die zauberhafte Kulisse. Bei schönem Wetter bieten sich fantastische Blicke auf den mächtigen Machapuchare. Übernachtung in Pokhara.

6. Tag: Wanderung in die Annapurna Region

 - Australian Camps

Nach dem Frühstück genießen Sie eine Wanderung in der Annapurna Region im Westen Nepals, in der sich einige der beliebtesten Wanderwege und Ausblicke auf das beliebte Bergmassiv befinden. Diese ausgezeichnete Wanderung beginnt in Phedi und ist in 2 Phasen unterteilt. Die erste Etappe, die durch einen üppigen grünen Wald führt, geht etwa 1 Stunde lang bergauf. Der Weg in der Phase 1 besteht vollständig aus steilen Stufen. Sie wandern durch einen herrlichen Rhododendronwald mit vielen Vogelarten bis zum Dorf Chandrakot, welches von den warmherzigen und gastfreundlichen Gurung-Leuten bewohnt wird. Die Phase 2 dieser Wanderung ist entspannter und führt entlang eines einfachen Pfades mit geringen Höhenunterschieden. Dazwischen können Sie wunderschöne Ausblicke auf goldene Reisterrassen und die Weite des Annapurna-Gebirges genießen.

Die Wanderung endet in einem schönen Dorf namens Dhampus, dem Tor zur Annapurna Conservation Area. Wenn Sie den Wald verlassen und Dhampus erreichen, können Sie einen außergewöhnlichen Blick auf den massiven Berg Machhapuchhare genießen. Der unter dem Namen Fishtail Mountain bekannte Gipfel (6900 m) erinnert an die Form des Fischschwanzes. Nach der Ankunft in Dhampus werden Sie zur Lodge zum Mittagessen gebracht. Anschließend starten Sie eine 2-stündige anspruchsvollere Wanderung zu den australischen Lagern. Von hier ist die Aussicht auf den Sonnenuntergang und den Sonnenaufgang einfach atemberaubend. Dann gehen Sie zurück nach Dhampus. Abendessen und die Übernachtung in Dhampus. Gehzeit: insgesamt ca. 6 Std., Wegstrecke: 10 km, ↑700 ↓50 Hm

7. Tag: Von Dhampus nach Landruk - Dorf Pothana - Wanderung zur La Bee Lodge

Nach dem Frühstück umrunden Sie den Hügel, um schließlich die Kammlinie zu erreichen. Sie machen auf dem Weg eine kurze Pause im Dorf Pothana, wo viele tibetische Händler leben und ihre Souvenirs verkaufen. Die Wanderung zur La Bee Lodge dauert etwa 5,5 Stunden und es wird viel Zeit damit verbracht, hübsche Dörfer zu passieren, die seit Jahrhunderten unverändert geblieben sind. Am Nachmittag können Sie die Umgebung erkunden. In der Nähe befinden sich auch die sogenannten Honigklippen, die vor allem durch die waghalsigen Honigsucher bekannt geworden sind.

Mittagessen, Abendessen und Übernachtung in der La Bee Lodge. Gehzeit: ca. 5,5 Std., Wegstrecke: ca. 12 km, ↑550 ↓700 Hm

8. Tag: Wanderung über Majgon nach Lumle - Rückfahrt nach Pokhara

Nach dem Frühstück verlassen Sie die La Bee Lodge und wandern über Majgaon (ca. 5,5 Stunden) nach Lumle. Die heutige Wanderung führt entlang des Hügels mit kleinen Höhen und Tiefen durch Dörfer und Ackerland. Zuerst zum Dorf Chandrakot durch Wälder mit Blick auf das Tal und die Berge. Schließlich erreichen Sie das Dorf Lumle, das sich auf 1620 m befindet. Hier steht das Fahrzeug, welches die Gruppe von Lumle zurück nach Pokhara bringt (ca. 1 Std. Fahrtzeit). Übernachtung in Pokhara. Gehzeit: ca. 5,5 Std., Wegstrecke: ca. 10 km, ↑150 ↓200 Hm

9. Tag: Weltkulturerbe Chitwan Nationalpark
- Besuch eines Tharu Dorfes

Nach dem Frühstück erfolgt die Fahrt (ca. 6 Std.) in die subtropische Region Nepals. Je weiter Sie in den Süden kommen, umso wärmer und feuchter wird es. Vegetation und Landschaft ändern sich rasch und schließlich erreichen Sie den ersten Nationalpark in Nepal. Der früher als Royal Chitwan National Park bezeichnete Park wurde 1973 gegründet und erhielt 1984 den Status eines Weltkulturerbes. Der Chitwan National Park erstreckt sich über eine Fläche von 932 km2 und reicht von etwa 100 Metern Höhe in den Flusstälern bis zu 815 Metern in den Churia Hills.

Nach Ankunft in Ihrer Lodge innerhalb des Nationalparks erwartet Sie ein Mittagessen. Anschließend erhalten Sie Informationen bezüglich der Aktivitäten während Ihres Aufenthaltes. Außerdem besichtigen Sie ein traditionelles Tharu Dorf und bekommen so Einblicke in das Alltagsleben der Einheimischen, die in dieser Region schon seit Jahrhunderten leben und für ihre besondere Kultur bekannt sind. Übernachtung in der Maruni Sanctuary Lodge mit Abendessen.

10. Tag: Dschungelaktivitäten im Chitwan NP - Einbaum Bootsfahrt, Elefanten-Safari

Nach dem Frühstück erkunden Sie den Nationalpark auf vielfältige Weise. Während einer spannenden Fahrt mit dem Einbaum können Sie mit ein wenig Glück Krokodile und verschiedene Vogelarten beobachten. Danach geht es zu Fuß weiter und Sie erfahren bei einer leichten geführten Wanderung allerlei Wissenswertes über die lokale Flora und Fauna. Natürlich darf bei dieser Gelegenheit auch ein Besuch in der Elefantenaufzuchtstation des Parks nicht fehlen, die Ihnen einen tollen Einblick in das Leben der asiatischen Dickhäuter bietet.

Nach dem Mittagessen im Resort erleben Sie am Nachmittag eine Elefanten-Safari. Wenn Sie nicht auf einem Elefanten durch den Park reiten möchten, dann geht das Ganze auch per Jeep. In beiden Fällen beobachten Sie In Begleitung eines erfahrenen Naturführers wilde Tiere und Vögel. Der Park beheimatet unter anderem das große Panzernashorn, den bengalischen Königstiger, den goldenen Schakal, wilde Hunde, die gestreifte Hyänen sowie zahlreiche kleinere Säugetiere. Zum Abschluss sorgt noch eine lokale Tanzaufführung für Unterhaltung. Je nach Witterung kann das Programm im Chitwan Nationalpark kurzfristig abgeändert werden. Übernachtung in der Maruni Sanctuary Lodge mit Abendessen.

11. Tag: Vom Chitwan Nationalpark nach Kathmandu



Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zurück nach Kathmandu (Dauer ca. 6 bis 7 Std. und abhängig von der Verkehrslage). Übernachtung in Kathmandu.

12. Tag: Kulturschätze im Shiva Tempel

 - Himalaya Gebirgsflug (optional) - Swayambhunath

Am frühen Morgen haben Sie nach dem Frühstück im Hotel Gelegenheit zu einem Himalaya Rundflug mit atemberaubenden Blicken auf Mt. Everest und zahlreiche andere Bergriesen (optional vor Ort buchbar, ca. 205 USD). Am Nachmittag erfolgt eine geführte Besichtigung im Kathmandu Tal. Unterwegs besichtigen Sie den Swayambhunath- einen Tempelkomplex mit einem eindrucksvollen Stupa, der wegen der vielen Affen auch „Tempel der Affen“ genannt wird. Dann geht es weiter nach Pashupatinath.

Am Ufer des nahen, kleinen Flusses beten gläubige Hindus, verbrennen ihre Toten und bringen den Göttern im Tempel Opfer dar. Der Shiva Tempel zählt zu den bedeutendsten des indischen Subkontinents. Bei Sonnenuntergang lassen Sie dann das angenehme Flair von Bodhnath und die entspannte Atmosphäre auf sich wirken. Wenn Sie mögen, können Sie mit Pilgern aus aller Welt im Uhrzeigersinn um den riesigen Stupa im Herzen Kathmandus pilgern. Am Abend aber heißt es endgültig Abschied nehmen.

Bei einem gemütlichen Abendessen in einem lokalen Restaurant in Bodhnath, lassen Sie gemeinsam mit Ihren Reisegefährten das Erlebte noch einmal Revue passieren. Übernachtung in Kathmandu.

13. Tag: Kathmandu - Abschied nehmen von Nepal


Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Ankunft in Frankfurt/Main am Abend. Änderungen im Programmablauf bleiben vorbehalten.

Übernachtung während Ihrer Singlereise nach Nepal

Dhulikhel-Lodge-Resort
Dhulikel Lodge Resort - Terrasse
Dhulikel Lodge Resort - Zimmerbeispiel
Dhulikel Lodge Resort - Restaurant
Garten der Besanta Lodge in Dhambus
Speiseraum der La Bee Lodge in Landruk
Hotel Ambassador in Kathmandu - Zimmerbeispiel
Hotel Ambassador in Kathmandu - Eingang
Hotel Ambassador in Kathmandu - Terrasse
Hotel Ambassador in Kathmandu - Rezeption

Auf dieser Nepal-Rundreise übernachten Sie in 2, 3 + 4-Sterne Hotels und Lodges laut Programm und vorbehaltlich der Zimmerverfügbarkeit. Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Angaben der örtlichen Behörden. Die nachfolgend genannten Unterkünfte können sich aus organisatorischen Gründen ändern. Es erfolgt aber immer eine gleichwertige Unterbringung. Die endgültigen Unterkünfte werden mit den Reiseunterlagen mitgeteilt.

Für 10 Nächte stehen Ihnen Einzelzimmer zur Verfügung. Die Einzelzimmer sind mit Bad oder Dusche und WC ausgestattet.

Bei einer Übernachtung in einer komfortablen und sehr beliebten Lodge kann es vorkommen, dass nicht genügend Einzelzimmer zur Verfügung stehen. Hier können nur eine bestimmte Anzahl an Betten, jedoch keine Zimmer vorab reserviert werden. Diese Zimmer werden dann gleichgeschlechtlich belegt.

Ihre geplanten Unterkünfte und Hotels sind:

Dhulikel: Dhulikel Lodge Resort
Bhaktapur: Heritage Malla
Pokhara: Lake Side Retreat
Dhambus: Basanta Lodge
Landruk:
La Bee Lodge
Chitwan: Maruni Sanctuary Lodge
Kathmandu: Ambassador Hotel

Ausstattungsmerkmale
je nach Unterkunft
je nach Unterkunft
in einigen Hotels
je nach Unterkunft
je nach Unterkunft
je nach Unterkunft
je nach Unterkunft

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug von Frankfurt mit Zwischenlandung je nach Airline, Weiterflug nach Kathmandu und zurück
  • Inlandsflug von Kathmandu nach Pokhara
  • Transfers ab/an Flughafen
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Bussen
  • 11 Übernachtungen in 2, 3, 4-Sterne Hotels und Lodges (Landeskategorie)
  • 11 x Unterbringung im Einzelzimmer mit Bad/Dusche und WC (außer eventuell in einer Lodge)
  • Verpflegung lt. Reiseprogramm mit 11 x Frühstück, 4 x Mittagessen, 7 x Abendessen
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen zwischen 2 und 5,5 Stunden
  • Programm lt. Beschreibung
  • Gepäcktransport
  • Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige, lokale Reiseleitung + Betreuung
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Nicht im Reisepreis enthalten

  • An- und Abreise zum Flughafen Frankfurt
  • Visum
  • Nicht angegebene Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Optional buchbar

Anreise
  • Rail & Fly Ticket
    Zugfahrkarte 2. Klasse innerhalb Deutschland zum/vom Flughafen Frankfurt/Main
    85,- 
  • separater Transfer Flughafen - Hotel am Anreisetag
    statt allgemeiner Transfer
    20,- 
  • separater Transfer Flughafen - Hotel am Abreisetag
    statt allgemeiner Transfer
    20,- 

Anmerkungen zu den Leistungen

Gewandert wird mit einem leichten Tagesrucksack. Das Gepäck bleibt bei einem Standortwechsel im Bus beim Busfahrer, der ebenfalls beim Bus bleibt. An Tag 7 müssen Sie das, was Sie für eine Nacht in Dhampus benötigen, selbst im Rucksack tragen. Das übrige Gepäck bleibt in Pokhara im Hotel.

Der bei den Terminen angegebene 1. Tag ist der Abflugtag ab Deutschland, der letzte Tag ist der Ankunftstag in Deutschland.

Zusatzinformationen

Einreise-, Visa- & Impfbestimmungen
Reiseziel: Nepal / Ihre Nationalität:
Sonstiges

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für Reisen nach Nepal erhalten Sie unter: Auswärtiges Amt

Die Tischgrößen sowie alle gesetzlichen Vorgaben werden natürlich an die geltende Hygieneverordnung angepasst.

Visum
Sie können
den Visaantrag bereits im Vorfeld der Reise online ausfüllen: https://online.nepalimmigration.gov.np/tourist-visa.
Alternativ wäre das Ausfüllen des Visa-Vordrucks am Flughafen möglich. Dies verlängert allerdings Ihre Einreisezeit erheblich.
Der Online- Antrag kann frühestens 2 Wochen vor Ankunft in Nepal gestellt werden, da nach Erhalt der Visabestätigung die Einreise in Nepal binnen der nächsten 15 Tage erfolgen muss. Ansonsten verfällt die Bestätigung und das Ausfüllen muss nochmals am Flughafen erfolgen.

Für den Onlineantrag werden neben den generellen Personendaten und Kontaktinformationen folgende Informationen/ Dokumente benötigt:

  • Mindestens 6 Monate gültiger Reisepass
  • Ein digitales Foto 5 X 5 cm ( dies ist auch zur Reise mitzunehmen)
  • Die Adresse des ersten Hotels in Nepal  (bitte fragen Sie uns hierzu )

Eine entsprechende Bestätigung wird per Email versendet und muss ausgedruckt mitgenommen werden. Diese ersetzt dann quasi das Antragsformular am Flughafen.

Bei Ankunft am Flughafen in Kathmandu!
Zusätzlich muss noch die sogenannte Arrival Card (Einreiseformular) ausgefüllt werden. Diese wird von den meisten Airlines bereits im Flieger ausgeteilt. Falls dem nicht so sein sollte, findet man sie beim Betreten des Terminals direkt linker Hand.

Zusammen mit dem ausgefüllten Visa-Antrag bzw. der Online-Bestätigung (sofern der Antrag im Vorfeld online gestellt wurde) und der Arrival Card geht man direkt geradeaus zum sog. „Visa on arrival fee counter“. Dort wird die Visa Fee gezahlt. Die Visa Fee für 15 Tage liegt aktuell bei 30 USD und kann sowohl bar in USD oder auch in Euro gezahlt werden. Quittung bitte unbedingt mitnehmen!

Anschließend geht es dann mit allen Unterlagen zu den Immigration Schaltern für Foreign Nationals, wo Sie sich vor dem Schalter für das 15 Tage Visum einreihen müssen.

Einreisebestimmungen und Visum für nicht Deutsche Staatsbürger müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.

Klima: Das Klima im Kathmandutal ist zwischen September und Juni sehr gut verträglich. Im Herbst und im Frühjahr ist es meist angenehm warm.

Geld: Sie können Euro mitnehmen, die dann vor Ort (am Flughafen, in Wechselstuben, in Banken oder durch den Wanderführer) in Rupien getauscht werden. Wir empfehlen die Mitnahme einer Kreditkarte (Mastercard oder Visa).

Wanderungen: Die Wanderungen sind im leichten Schwierigkeitsbereich 2. Die Wege sind angelegt und es gibt keine Klettersteige und Gradwanderungen. Geringe Anforderungen an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub. Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung. Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stundebei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2 - 3 Monate vor Abreise. Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr. Gehzeiten bis 5,5 Stunden. Wichtig ist, dass der Wanderschuh knöchelumschließend ist, damit dieser dem Fuß eine gewisse Stabilität im Gelände gibt. Es ist wichtig, dass er gut passt und bequem ist.

Preisinformationen

Der Rundflug an Tag 12 ist vor Ort buchbar und kostet ca. 180 Euro.

Für nicht inkludiertes Essen und Getränke können Sie aus der Erfahrung von Kunden einen Richtwert von ca. 250 Euro für die Reise kalkulieren.

Anreise

Verkehrsmittel

Flugzeug

Der Flug ab/an Frankfurt/Main ist im Reisepreis enthalten. Grundsätzlich gibt es nur Umsteigeverbindungen mit zum Teil mehrstündigen Aufenthalten bei den Zwischenstopps. Wir suchen hierbei die zeitlich besten verfügbaren Flüge der verschiedenen Airlines heraus und teilen Ihnen die genauen Flugzeiten, die dann auch mit den möglichen Transferzeiten abgestimmt sind, nach Ihrer Buchung mit.

Abflug in Frankfurt ist immer montags mit Ankunft am nächsten Tag.

Rückflug ist sonntags mit Ankunft am selben Abend oder je nach Flugzeit mit Ankunft am nächsten Tag in Frankfurt. 

Ein separater Transfer bei abweichenden Fugzeiten wird mit € 20.- pro Strecke in Rechnung gestellt. 

 

Kundenstimmen

Kein Avatar
Udo T.
Reisetermin: 21.09.2018 - 03.10.2018
Wir waren eine kleine Gruppe, nur sechs Personen. Da die Reise keine klassische Wanderreise ist, war das sehr angenehm. Denn man braucht Zeit. Zeit zum Staunen, Stöbern, Verweilen. Das Alles wäre bei einer deutlich größeren Gruppe schwierig geworden. Die Flüge wurden mit Air India durchgeführt. Ich war sehr angenehm überrascht. Die Langstrecke im Dreamliner; je Strecke zwei warme Mahlzeiten. Auch auf der Kurzstrecke von Delhi nach Kathmandu (1,5 Std. Flugzeit) eine warme Mahlzeit. Die Unterkünfte wie beschrieben. Ein breites Spektrum. Zum Teil relativ einfach ausgestattet, heraus sticht dann zum Ende der Reise das Ambassador. Eine Vier-Sterne Ruheoase mitten im lauten quirligen Kathmandu. Die Unterkunft in Dhampus geht allerdings garnicht. Schmutzig,Schimmel an den Wänden und sogar Handtüchern. Die Crew der Lodge gab sich Mühe, war freundlich, hier sollte aber unbedingt eine Alternative gesucht werden. Die Wanderungen meist deutlich kürzer als beschrieben. Das fand ich persönlich schade. Unser Guide wirke mitunter etwas uninformiert was Abläufe, Kostenübernahme von Mahlzeiten usw anging. Das besserte sich dann im Laufe der Reise. Er liebt sein Land, das merkt man. Er hat uns viel über Land und Leute, die Kultur und die Geschichte des Landes erzählt. Er hat seinen Job gut gemacht. Zur Route der Reise möchte ich noch eine Anregung geben. Im Prinzip ist man ja lediglich 11 Tage vor Ort. Das ist nicht viel. Man kann wegen der extrem schlechten Straßen an einem Tag auch keine langen Strecken zurücklegen. Das ist ein Handicap. Aber; zu Nepal gehört der Himalaya. Ja, wir haben diese weiße Wand gesehen. Es ist/ war auch zutiefst beeindruckend. Leider waren wir doch sehr weit vom Dach der Welt entfernt. Zwei Tage weiter im Norden und damit näher an den Bergen wäre eine wirklich feine Sache gewesen. Wer diese Reise macht, der sollte sich für 200 US $ ( Hubschrauberflüge sind deutlich teurer) in jedem Fall einen Mountain Flug gönnen. Wir sind mit Yeti- Airlines geflogen. Modernes Flugzeug; jeder bekam einen Fensterplatz, eine Std. Himalaya pur aus der Nähe. Ein unbeschreibliches Erlebnis. Macht es! Gönnt es euch! es ist ein Hammer. Die Reise ist nicht billig, sie ist das Geld aber wert. Das Land beeindruckt. Hinterlässt ein Echo. Also; auf nach Nepal.
Kein Avatar
Dieter R.
Reisetermin: 21.04.2018 - 03.05.2018
Eine wirklich sehr schöne Reise durch Nepal, die bestens als erstes Kennenlernen des Landes geeignet ist. Leider waren alle Wanderungen - zum Teil recht deutlich - kürzer als in der Beschreibung angegeben. Auch ein Hinweis auf weitere optional buchbare Zusatzleistungen z.B. in Pokhara (Rafting, Heli-Flug, Bungee-Jump) als Alternative zum Shopping wäre m.E. empfehlenswert. Unterm Strich eine gelungene Veranstaltung, die aber die eine oder andere Verbesserungsmöglichkeit bietet. Dies gilt auch für die Unterkünfte. Aus meiner Sicht waren die Hotels in Kathmandu, Pokhara und Dhulikel am Besten.
Kein Avatar
Ulrike S.
Reisetermin: 30.10.2017 - 11.11.2017
Mit einem Satz: Das war einfach MEINE Reise. Bis auf ein Hotel ( ist meines Wissen sofort aus dem Programm genommen worden ) waren alle sehr gut. Essen überall sehr gut und verträglich, für jeden Geschmack war immer was dabei. Hier war entschleunigen Programm. Traumlandschaften, Traumblicke unter anderem auf den Himalaya Gebirgszug. Gerne wieder.
Kein Avatar
U. S.
Reisetermin: 30.10.2017 - 11.11.2017
Tolle Reise, die alles was sie versprochen hat, auch gehalten hat. Sowohl was die Tierwelt, die Landschaft und die sehr offenen, freundlichen Menschen angeht.
Kein Avatar
Sylvie B.
Reisetermin: 30.10.2017 - 11.11.2017
Um Nepal zu erleben - eine perfekte Reise für den Einstieg. Die Tour war sehr abwechslungsreich und der Reiseleiter hat alles dafür getan, dass man Land und Leute kennenlernen konnte. Das Programm war optimal aufeinander abgestimmt und hat trotzdem Raum für individuelle Wünsche gelassen. Die Unterkünfte waren gut ausgewählt. Ich würde die Reise jedem empfehlen und jederzeit wieder dort hin.

Alle 7 Kundenstimmen anzeigen

Termine

März 2023
06.03.2023 - 18.03.2023
12 Nächte
noch Plätze frei
(buchbar bis 12.02.2023)
Preis pro Person 3.449,- 
Nepal - Erlebnisreise im Herzen des Himalaya
Preis ab: 3.449,- 

Die nächsten Termine

06.03.2023 12 Nächte
Nacht
Termine und Buchung