Persönlicher Kontakt: 0781 93 20 93 5
Mo. - Fr.: 10 - 18 Uhr, Sa. 10 - 13 Uhr
außer Feiertage

Aufgrund eines Fehlers im Webbrowser Chrome, funktioniert die Schnellanfrage derzeit nicht. Bitte nutzen Sie unser normales Kontaktformular.

Wanderreise über die Alpen - Vier Länder-Tour für Genusswanderer

Fitnesslevel:4

Altersempfehlung:ab 30 bis Mitte/Ende 40

Teilnehmer: mind. 6, max. 12

Sehr gute Kondition: Wanderungen und/oder Fahrradtouren mit starker Steigung über mehrere Stunden sollten kein Problem sein.
Die Altersgrenzen sind nur Empfehlungen und dienen lediglich der Orientierung.
p.P. ab 1.290,-
Im Fuchswald bei Marul
Im Fuchswald bei Marul

Singlereisen mit Wandern durch vier Länder

Auf unserer 9-tägigen Wanderreise geht es von Lindau am Bodensee nach Österreich und über die Schweiz nach Liechtenstein. Es ist ein Wanderurlaub für Singles und Alleinreisende, die auf ein wenig Komfort nicht verzichten möchten. Wanderungen lassen sich durch die Nutzung eines Wanderbusses oder einer Seilbahnfahrt verkürzen. Diese Singlereise ist für ambitionierte Genusswanderer, die schon immer einmal eine Wanderreise durch vier Länder erleben wollten. Los geht´s in Deutschland, weiter nach Österreich und über die Schweiz nach Liechtenstein. Von dort geht es wieder zurück an den Ausgangspunkt am Bodensee. Die Tour führt über Berge und durch Täler, von Hotels über Hütten bis hin zum komfortablen Berggasthof. Unterwegs genießen Sie immer wieder eine fantastische Natur und atemberaubende Aussichten.

Verbringen Sie mit weiteren Singles und Alleinreisenden ein abwechslungsreiches Wandertrekking mit Gepäcktransfer und steht 4-mal während der Woche zur Verfügung. Begleitet wird die Wanderreise von einer erfahrenen Reiseleiterin/ Wanderführerin. Zu den Highlights gehören der UNESCO Biosphären Park Großes Walsertal, Lechquellengebirge, die einzigartige Landschaft Steinernes Meer sowie die spektakuläre Rote Wand. Der Schwierigkeitsgrad der Wanderreise ist mittelschwer und für Bergwandererfahrene geeignet, die über eine gute Kondition für Aufstiege von bis 1.000 Hm verfügen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Lindau am Bodensee - Abendessen
Individuelle Anreise nach Lindau. Wenn Sie bereits am Nachmittag anreisen, können Sie ab 17 Uhr an einem gemeinsamen Spaziergang in Richtung Grenze nach Österreich teilnehmen. Um ca. 19 Uhr treffen Sie die anderen Singles bei einem gemütlichen Umtrunk mit Begrüßung durch Ihre Reiseleiterin. Es  erwartet Sie ein gemeinsames Abendessen in Ihrem Hotel im Rahmen der HalbpensionEine gute Gelegenheit, sich gleich etwas näher kennenzulernen. Übernachtung im Hotel.

---

2. Tag: Lindau – Alpe Laguz – Lechquellengebirge - Freiburger Hütte
Nach dem Frühstück treffen Sie im Hotel um 9 Uhr Ihre Wanderführerin. Gemeinsam gehen Sie zum Hafen und nehmen dort das erste Schiff in Richtung Österreich. Während der Überfahrt können Sie bei gutem Wetter die herrliche Bergkulisse genießen. Es erfolgt dann zunächst ein Transfer nach Marul. Hier startet Ihre heutige Wanderung. Entlang des Flusses geht es erst einmal gemütlich durch den bezaubernden Fuchswald. Nach einem kurzen Zwischentransfer zur Alpe Laguz geht es bergauf über einen Pass.

Die Wanderung führt an der spektakulären Roten Wand vorbei. Sie wandern dann wieder abwärts zur Freiburger Hütte (1.918 müM), die malerisch etwas oberhalb vom Formarinsee (1.789 müM) liegt. Abendessen und Übernachtung in der Freiburger Hütte. Gehzeit: ca. 5 Std.; Strecke: 10 km; ↑1000 Hm ↓500 Hm

---

3. Tag: Freiburger Hütte – Steinernes Meer – Formarinsee – Dalaas – Kristberg
Ein atemberaubendes Panorama erwartet Sie heute auf der Tour. Nach dem Frühstück wandern Sie von der Freiburger Hütte zunächst leicht bergauf durch das steinerne Meer. Eine großartige Landschaft mit einem atemberaubenden Panorama. Zurück geht es am Formarinsee entlang zur Freiburger Hütte, in der Sie sich für den Abstieg ins Klostertal (ca. 2,5 Std.) noch einmal stärken können.

Anfangs geht es noch steil bergab was sich aber bald in mildere Wiesen, Waldhänge und schönste Aussichten ändert. Im Tal angekommen, werden Sie abgeholt und kürzen so den unspektakulären waldigen Aufstieg auf den Verwall ab. Übernachtung und Abendessen mit einem mehrgängigen Menü (auf Wunsch vegetarisch) mit Zutaten aus der Region im Berghotel Kristberg. Gehzeit: ca. 6 Std.; ↑250 Hm ↓1.350 Hm

---

4. Tag: Kristberg – Silbertal – Golmer Bergbahn – Lindauer Hütte
Heute erwartet Sie ein sehr entspannter Wandertag. Nach einem reichlichen Frühstück wandern Sie vom Berggasthof hinunter ins Silbertal (Sie können auch die Bahn ins Tal nehmen – fakultativ). Von hier fahren Sie mit dem Bus auf die andere Talseite zur Golmer Bergbahn. Oben geht es nach einem relativ kurzen Aufstieg für ca. 2 Stunden recht eben durch lichte Gebirgswälder und Wiesen zur Lindauer Hütte (Dauer: ca. 2 Stunden, Strecke: 5 km). Hier genießen Sie einen freien Nachmittag auf der großen Sonnenterrasse. Übernachtung auf der Lindauer Hütte in 4-er Zimmern.

---

5. Tag: Lindauer Hütte – Räthikon, Schesaplana Hütte (Schweiz)
Nach dem Frühstück verlassen Sie die weichen Täler und Gebirgswälder und wandern ständig leicht bergauf weit über die Baumgrenzen hinaus. Die Berggipfel werden jetzt immer felsiger und schroffer. Der Weg führt Sie über das Schweizertor hinüber in die Schweiz. Von dort geht es dann weiter auf wunderbaren Wiesenwegen mal etwas rauf, mal etwas runter entlang der Räthikon Bergkette bis zur Schesaplana Hütte. Hier erwartet Sie ein feines, typisch schweizerisches deftiges Abendessen. Übernachtung auf der Schesaplana Hütte. Gehzeit: ca. 6 Std.; Strecke: 14 km; ↑850 Hm ↓700 Hm
---

6. Tag: Schesaplana Hütte - Furkajoch – Nenzinger Himmel
Freuen Sie sich nach dem Frühstück auf einen weiteren spannenden Wandertag. Zuerst gehen Sie langsam bergauf in Richtung kleine Furka (Chlei Furgga in Schweizerdeutsch) zum großen Furkajoch. Genießen Sie den herrlichen Ausblick vom Gipfel! Es geht dann hinunter in das zauberhafte Tal und den Naturpark „Nenzinger Himmel“, der eingebettet zwischen Liechtenstein und der Schweiz liegt. In diesem friedlichen Ort ist der Name Programm und wie im Himmel nur auf Erden. Übernachtung im gemütlichen Gasthof Himmelwirt. Gehzeit: ca. 4-5 Std.; Strecke: 11 km; ↑400 Hm ↓900 Hm

---

7. Tag: Nenzinger Himmel – Pfälzer Hütte
Nach dem Frühstück beginnt der steile Aufstieg vom Nenzinger Himmel in Richtung Sareiser Joch. Auf dem „Fürstin Gina Weg" wandern Sie bis auf den Gipfel Augustenberg (2.359 m). Von dort erreichen Sie die Pfälzer Hütte, die genau am Grad liegt mit grandiosen Ausblicken in zwei Richtungen. Übernachtung und Abendessen in der Pfälzer Hütte (keine Duschen, nur kaltes Wasser). Gehzeit: ca. 5 Std.; Strecke: 13 km; ↑1230 Hm ↓900 Hm

---

8. Tag: Hüttenfrühstück und die Rückkehr nach Lindau
Nach einem letzten Hüttenfrühstück, bei schönem Wetter auf der Aussichtsterrasse, verabschieden Sie sich mit einem Blick zurück in das Tal. Leicht und locker geht es auf einer relativ neuen Almstraße hinunter nach Lichtenstein. Der Weg führt über eine Alm, vorbei an einem modernen Berggasthof und weiter bis zur Straße bei Steg. Dort nehmen Sie entweder den Bus oder lassen sich vom Taxi abholen. Je nach Aufbruchszeit und Länge der Pause erreichen Sie am frühen Nachmittag wieder Ihr Insel-Hotel in Lindau. Übernachtung im Hotel.

---

9. Tag: Abreise in Lindau
Ein erlebnisreicher Wanderurlaub geht heute zu Ende. Nach dem Frühstück ist die individuelle Abreise vorgesehen.

Hinweis: Es kann jederzeit zu wetterbedingten Änderungen im Tourenverlauf kommen!

Übernachtung während der Wanderreise durch vier Länder

Die Übernachtung findet unterwegs teils in Hotels im Tal, teils in Berggasthöfen und Alpenvereins-Hütten statt, Aussicht garantiert. Während der Hüttennächte nehmen Sie Ihre Übernachtungsutensilien für 1-2 Nächte im Tagesrucksack mit. Die Nächte erfolgen in den Hütten im Mehrbettzimmer (nur in der Freiburger Hütte im komfortablen Lager mit breiten Betten) oder Lager (auf Wunsch), Gasthöfen im Doppel- bzw. Einzelzimmer inkl. Bad.

Inselhotel Lindau
Das Inselhotel Lindau ist eine 3*-Unterkunft im Herzen Lindaus. Das kleine und verträumte Hotel mit 28 Zimmern ist der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungen. Bus, Bahn oder Schiff liegen nur etwa fünf Gehminuten entfernt. Die Doppelzimmer verfügen über ein Doppelbett (kein King Size Bett) sowie Dusche und WC. Alle Zimmer sind mit einer Sitzgelegenheit, TV, Schreibtisch und Fön ausgestattet, inklusive kostenfreies WLAN. Morgens steht ein leckeres Frühstücksbuffet für Sie bereit.

Freiburger Hütte
Die Freiburger Hütte (1.931 m) liegt im Herzen des malerischen Lechquellengebirges herrlich am Formarinsee und der Roten Wand, atemberaubendes Alpenpanorama inklusive. Neben einer urigen Unterkunft mit hellen Zimmern erwartet Sie eine hervorragende Küche. Übernachtet wird in großzügig eingeteilten Matratzenlagern in den bis zu 12 Personen schlafen können.

Berggasthof Kristberg
Der Panoramagasthof Kristberg (1.425 m) liegt im Silbertal in der alpinen Natur im Vorarlberger Montafon. In den Doppel- und Einzelzimmern findet man Erholung nach einem aktiven Tag in den Bergen. Zur Ausstattung gehören Dusche/WC, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Couch oder 2 Zusatzbetten, Fernseher, Safe, Telefon, gratis Breitband Internet – WLAN. Das Küchenteam verwöhnt mit schmackhaften und gesunden Köstlichkeiten aus der regionalen und österreichischen Küche.

Lindauer Hütte
Mitten im Herzen von Montafon und Rätikon liegt die Lindauer Hütte (1.744 m). Überragt wird sie von der Sulzfluh, Drei Türme und Drusenfluh und der Sporaplatte. Es stehen insgesamt 163 Schlafplätze zur Verfügung. Ein Hüttenschlafsack wird benötigt und kann auf der Hütte gekauft werden. Auch Duschmarken sind für 2 € beim Hüttenwirt erhältlich. Die Küche bietet mit traditioneller österreichischer Küche leckere Hüttenschmankerl.

Gasthaus Himmelwirt
Am Fuße des Rennfeldes liegt das 1957 gegründete Gasthaus Himmelwirt. Seit 1989 wird das Gasthaus liebevoll von Eva und Johann Leichtfried geführt, die sich auch um das kulinarische Wohl ihrer Gäste kümmern. Im gemütlichen Gastzimmer verwöhnt man Sie mit abwechslungsreichen Spezialitäten und mit hauseigenen Mehlspeisen und Torten. 

Pfälzer Hütte
Die Pfälzerhütte (2.108 m) liegt auf dem Bettlerjoch nördlich des Naafkopfs an der Grenze zu Österreich und der Schweiz auf liechtensteinischem Boden. In der Pfälzerhütte stehen 10 Betten und 43 Lager zur Verfügung. Die gemütliche Gaststube bietet Platz für 50 Personen. Die Küche bietet durchgehend kalte und warme Speisen. Auf der Aussichtsterrasse lässt es sich herrlich verweilen. Der Gruppenraum bietet Platz für 10 - 14 Personen. Die Währung ist der Schweizer Franken (CHF). Euros werden auch akzeptiert.

Ausstattungsmerkmale

  • Fön

    je nach Unterkunft

  • TV

    je nach Unterkunft

  • WLAN

    je nach Unterkunft

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Alle Transfers ab und bis Lindau, inkl. Schiff und Golmer Bergbahn
  • 8 Übernachtungen, davon:
  • 4 Übernachtungen im Hotel im halben DZ (EZ + € 100.- siehe Optionen)
  • 4 Übernachtungen in einer Hütte, davon 1 x im 2-Bettzimmer und 3 x in Mehrbettzimmern
  • 8 x Frühstück und 4 x Abendessen
  • Gepäcktransfer
  • Reiseleitung/Wanderführung

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Eigen An- und Abreise Lindau am Bodensee
  • Tourenverpflegung
  • Hüttenschlafsack (Leihmöglichkeit eines leichten Baumwoll-Schlafsacks, € 20.- siehe Optionen)
  • Kosten für Bus oder Seilbahn bei individueller Verkürzung der Wanderungen
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke

Optional buchbar* (Abhängig vom Termin beim Buchungsvorgang wählbar)

Sonstiges

  • Leih-Schlafsack20,-

    leichter Baumwoll-Schlafsack. Für die Übernachtungen auf der Hütte ist ein Schlafsack notwendig.

Übernachtung

  • Hotel-Übernachtung im Einzelzimmer100,-

    statt im Doppelzimmer mit einem anderen gleichgeschlechtlichen Teilnehmer

  • Abschlag für Übernachtung im Lager-30,-

    statt 3 x im Mehrbettzimmer können Sie auch vergünstigt (-€ 30.-) im Lager übernachten

Ihr Gepäck wird transportiert und ist 4 Mal während der Wanderwoche verfügbar. Gewandert wird mit Tagesrucksack. Eine Packliste und weitere Informationen erhalten Sie rechtzeitig vor Reisebeginn.

Zusatzinformationen

Die Tischgrößen sowie alle gesetzlichen Vorgaben werden natürlich an die geltende Hygieneverordnung angepasst.

Mindestteilnehmerzahl pro Reisetermin: 6 Personen bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn

Corona-Informationen für Österreich/Alpen

Einreise möglich: Teilweise

Wichtige Informationen zur Einreise
  • Die Einreise ist teilweise möglich. Reisende aus der folgenden Aufstellung dürfen einreisen: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ--Reisen-und-Tourismus.html. Für Heimkehrer sowie Reisende mit der Staatsbürgerschaft des Ziellandes oder Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis im Zielland können die nachfolgenden Bestimmungen abweichen. Die Einreisevoraussetzungen werden dabei am Abreiseland der Reisenden und nicht an deren Staatsangehörigkeit festgemacht.
  • Reisende, die sich vor Reisebeginn außerhalb der erlaubten Länder aufgehalten haben, müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverweigerungen rechnen. Dies betrifft die letzten 10 Tage vor der Einreise.
  • Der Transit ist möglich. Reisende aus nicht sicheren Ländern unterliegen dabei jedoch Einschränkungen. Unter anderem darf kein Zwischenstopp vorgenommen werden. Transitreisende müssen kein Einreiseformular ausfüllen.
  • Die folgenden Grenzübergänge sind geschlossen: - Einige Landgrenzübergänge
  • Reisen innerhalb des Landes: Reisen innerhalb des Landes sind bis auf Weiteres nur teilweise möglich. Für die Ausreise aus einigen Bezirken wird ein negatives COVID-Testergebnis benötigt. Ein PCR-Test darf für diesen Fall nicht mehr als 72 Stunden und ein Antigen-Test nicht mehr als 48 Stunden alt sein.
  • Quarantänemaßnahmen: Bei der Einreise kommt es zu Quarantänemaßnahmen von bis zu 10 Tagen. Diese gelten bis voraussichtlich zum 31 Mai 2021. Die Quarantänemaßnahmen gelten für Reisende aus Risikogebieten. Sie können jedoch durch eine Testung mittels PCR- oder Antigen-Test am 5. Aufenthaltstag verkürzt werden, wenn dabei ein negatives Ergebnis erzielt wird. Betroffene Reisende müssen zur Einreise ein Quarantäneformular unterschreiben.
  • Es muss ein negativer COVID-19-Test vorgewiesen werden. Die Testpflicht gilt für Reisende aus Risikogebieten. Diese müssen einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der Nachweis muss in englischer oder deutscher Sprache vorgelegt werden. Reisende, die kein negatives Testergebnis vorweisen können, müssen sich innerhalb von 24 Stunden nach der Einreise in Österreich testen lassen.
  • Es muss ein Einreiseformular/Gesundheitsformular ausgefüllt werden. Das entsprechende Formular finden Sie unter folgendem Link: https://www.formularservice.gv.at/site/fsrv/user/formular.aspx?pid=15dd7f9c98c24952828eb414c8884f1a&pn=Bfd027cf662624276a5ca9a9b970bcdf9. Wurde das Formular erfolgreich ausgefüllt, erhalten Reisende eine Bestätigung, die sie in ausgedruckter oder elektronischer Form mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen müssen.
  • Bei der Ankunft kommt es zu Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen.
  • Es kann zu Problemen kommen, wenn Reisende Krankheitssymptome aufweisen. Betroffene Reisende müssen mit Quarantänemaßnahmen oder Einreiseverboten rechnen.
  • Sollten Reisende während ihrer Reise positiv auf das Coronavirus getestet werden, müssen sie mit weiteren Maßnahmen rechnen.
Wichtige Informationen vor Ort
  • Es kommt zu Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Diese gelten bis auf Weiteres.
  • Ausgangssperre: ja nächtlich, in einigen Bundesländern auch tagsüber
  • Hotels/Ferienunterkünfte: geschlossen
  • Restaurants/Cafés: geöffnet mit Beschränkungen - nur Lieferservice
  • Bars: geschlossen
  • Clubs: geschlossen
  • Geschäfte: teilweise geöffnet
  • Museen/Sehenswürdigkeiten: geschlossen
  • Kinos/Theater: geschlossen
  • Öffentliche Verkehrsmittel: verfügbar mit Einschränkungen
  • Maskenpflicht: ja - in öffentlichen Verkehrsmitteln und geschlossenen öffentlichen Räumen
  • Mindestabstand: 2.00 Meter
  • App: https://www.stopp-corona.at

Corona-, Visa- & Impfbestimmungen

Länderspezifische Informationen zu Visa und Impfungen

Anreise

Bahnhof/Bus

Bei einer Anreise mit der Bahn, ist Lindau Hauptbahnhof Ihr Ziel. Das Hotel ist zu Fuß oder per kurzer Taxifahrt erreichbar. Die Adresse Ihres ersten Hotels erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 14 Tage vor Reisebeginn.

Auto

Für Ihre individuelle Anreise mit dem Pkw haben wir nachfolgend zwei Parkplätze für Sie herausgesucht.

  • P5 Seeparkplatz ist der nächstgelegene Parkplatz auf der Insel, Kosten 8,- €/Tag (direkt vor Ort zahlbar). Der Parkplatz liegt vom Hotel etwa 5 Gehminuten entfernt.
  • P1 Blauwiese ist der günstigere Parkplatz. Dieser kostet 16,50 € (nur in bar und direkt vor Ort zahlbar) für den Zeitraum der Reise (bzw. für max. 1 Monat). Der Parkplatz liegt vom Hotel etwa 40 Gehminuten (ca. 3 km) entfernt.

Vorgesehene Guides*

  • Silvia ImhofReiseleiterin/Wanderführerin

    "Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben!" Diese alte chinesische Weisheit begleitet Silvia Imhof schon seit langer Zeit. Ihr Fernweh und der Wunsche, fremde Länder und Kulturen kennenzulernen, wurde als Kind in ihr geweckt. Sie verschlang schon damals am liebsten Bücher über Natur- und Tiergeschichten auf der ganzen Welt. Zu Hause in der Schweiz, liebt Silvia die Gegensätze der Natur auf kleinem Raum, so ist man schnell in den Berge oder in der Sonnenstube im Tessin unter Palmen. In ihrer zweiten Heimat, dem Westen Kanadas und in der USA, sind es die unendlichen Weiten und Wälder die sie beeindrucken. Am glücklichsten ist sie in der Natur.

    Hauptberuflich als Verkaufsberaterin im öffentlichen Verkehr hilft Silva mit Freuden ihren Kunden ihr Ziel schnellstmöglich zu erreichen. Privat ist sie lieber langsamer auf Schusters Rappen oder mit Schneeschuhen unterwegs und genießt die Schönheit der Natur auf dem Weg zum Ziel.

    Silvia ist ausgebildete Wander- und Reiseleiterin sowie Entspannungstrainerin. Gern gibt sie ihre Faszination für die Natur mit Begeisterung an ihre Gäste weiter.

  • Corinna VeitReiseleiterin/Wanderführerin

    Schon als Grafikerin und Radio-Journalistin ging es in Corinna Veits Leben darum, anderen Menschen etwas nahe zu bringen. Das tut sie heute als Reiseleiterin mit großer Begeisterung. Seit mehr als 20 Jahren begleitet sie Fernreisen und als zertifizierte Wanderführerin gerne auch Wanderreisen in den Alpen. Ihre große Liebe sind zwar die Indianer Nordamerikas, die Natur und generell andere Kulturen und Menschen.

    Seit Corinna während des Studiums ein halbes Jahr unterwegs war, lässt sie das Reisen in aller Herren Länder nicht mehr los. Begeistert spürt sie die kleinen und großen Unterschiede zwischen den Menschen auf und begegnet den anderen Werten (der anderen Kulturen) mit Neugierde.

    Eine Yogalehrerausbildung hat sie in Indien in der Bihar School of Yoga gemacht während einer 2,5 Jahre langen Reise rund um die Erde. "Yoga ist für mich die perfekte Verbindung zwischen Erde und Himmel, es fördert Liebe und eine (tiefe) Verbundenheit zur Natur."

*Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Termine

Highlights

  • Abwechslungsreiches Wandertrekking, Spektakuläre Rote Wand
  • UNESCO Biosphären Park Großes Walsertal, Lechquellengebirge
  • Mix aus zünftigen Hüttennächten und komfortablen Berggasthöfen
  • Vier-Länder Wandertour mit Singlereisen.de

Die nächsten Termine

  • Termin
  • 10. Jul 20218 Nächte Plätze verfügbar
  • 07. Aug 20218 Nächte Plätze verfügbar
  • 04. Sep 20218 Nächte Plätze verfügbar
alle Termine und buchen

Zeitschriftenabo