Persönlicher Kontakt: 0781 932 0 935
Mo. - Fr.: 9 - 18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr
außer Feiertage

Aufgrund eines Fehlers im Webbrowser Chrome, funktioniert die Schnellanfrage derzeit nicht. Bitte nutzen Sie unser normales Kontaktformular.

Weihnachten und Silvester in Umbrien - Ausflüge & Trüffelsuche

Bewertung: (3) Lesen

Fitnesslevel:2

Altersempfehlung:ab 40 bis Mitte/Ende 50

Castello Monticelli - ein herrliches Anwesen
Castello Monticelli - ein herrliches Anwesen

Singlereisen Weihnachten & Silvester nach Umbrien

Verbringen Sie auf einer Singlereise Weihnachten oder Silvester in Umbrien und erleben Sie über die Feiertage eine Zeit voller Genuss und prächtiger Kultur. Jeden Tag erwartet Sie ein anderes Highlight: fantastische Ausflugsziele, Wintertrüffelsuche, ein Kochkurs mit Weinprobe, umbrische-italienische Delikatessen im Castello Monte Vibiano. Unternehmen Sie einen Spaziergang von Burg zu Burg und besuchen Sie eine umbrische Krippenvorstellung im kleinen Örtchen Armenzano. Im Genießerland Umbrien gehen Sie in Spoleto mit Ihrer Gruppe auf Wintertrüffelsuche. Frisch vom Wald auf den Tisch kommt heute dieses wertvolle Produkt von Mutter Natur. Lesen Sie zu unserer anderen Genussreise nach Umbrien die fantastischen Kundenbewertungen für dieses Reiseziel.

Lernen Sie in Begleitung die mittelalterliche Kulturstadt Perugia und gleichzeitig Provinzhauptstadt Umbriens kennen. Genießen Sie den besonderen Zauber von Assisi - der Geburtsstadt des Hl. Franziskus. Lassen Sie sich auf Ihrer Singlereise über Weihnachten oder Silvester nach Umbrien von der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten, die bis ins Altertum zurückreichen, begeistern. Die Küche Umbriens ist geprägt von einer jahrhundertealten Tradition mit kreativen und authentischen Gerichten. Aus der für ihre Delikatessen bekannten Region kommt nur das Beste aus der Natur auf den Tisch.

Sie übernachten in Ihrem Singleurlaub über Weihnachten oder Silvester in einer besonderen und sehr stilvollen Unterkunft – dem Castello Monticelli. Eine Burganlage mit wunderschönen Zimmern und einem Traumblick auf Perugia und die herrliche Landschaft mit ihren sanft gewellten Hügeln und kleinen Bergen. Bis heute hat sich die italienische Region seine Traditionen, Kultur und Gastronomie erhalten. Lernen Sie in Ihrem Singleurlaub dieses zauberhafte Fleckchen Erde in allen Facetten intensiv kennen und verbringen Sie mit anderen Alleinreisende eine Zeit voller schöner Momente.

Reiseverlauf

Weihnachtsprogramm

1. Tag, 23.12.: Anreise – Abendessen in der Burg
Am Flughafen in Rom erwartet Sie nach Ihrer Ankunft ein freundlicher Mitarbeiter des Hotels zur Abholung. Fahrt in die Burg (Dauer ca. 2,5 Std.) mit einem kurzem Zwischenstopp. Nach der Ankunft im Hotel erfolgt zunächst der Check in. Anschließend wird Ihnen zur Begrüßung ein kleiner Aperitif im gotischen Saal serviert. Danach gemütliches Abendessen mit den anderen Alleinreisenden. Für die Gruppe ist ein Tisch reserviert und Sie haben Zeit zum Plaudern und gegenseitigem Kennenlernen.

2. Tag, 24.12.: Ausflug in die Kulturstadt Perugia – Weihnachtsabend mit Delikatessen
Genießen Sie das leckere Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten. Am späten Vormittag fahren Sie mit dem Hotelbus in die Stadt Perugia, um dort noch ein wenig von der italienischen Weihnachtsstimmung einzufangen. Perugia ist die Provinzhauptstadt Umbriens, die auf einem Hügel mit fantastischem Blick über das Tal und die Bergkette der Appenninen liegt.

Lernen Sie auf einem begleiteten Spaziergang die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten kennen. Perugia ist reich an Geschichte und wegen ihrer Kulturschätze weltbekannt. Anschließend Zeit zum Bummeln und Freizeit für einen Mittagssnack (nicht im Reisepreis enthalten). Am frühen Nachmittag Rückfahrt nach Monticelli. Wer Lust hat, nutzt zur Entspannung Sauna und nimmt ein türkisches Bad. Dann erwartet alle ein Weihnachtsschmaus mit umbrischen-italienischen Delikatessen. Nach dem Essen Zeit für ein Treffen in der Winterbar des Hotels.

3. Tag, 25.12.: Verwöhntag – Il Mercante
Genießen Sie erst einmal das leckere Frühstück vom Büffet. Heute ist Weihnachten in Umbrien und die Geschenke werden verteilt: Monticelli verschenkt heute einen „Verwöhn dich Tag“. Bei einem großen Mittagessen feiern Sie Weihnachten auf italienisch. Wenn das Wetter es erlaubt, gehen Sie am Nachmittag auf einen schönen und begleiteten Spaziergang von Burg zu Burg.

Am Abend wird mit nur einem leichten Snack und gutem Wein gespielt - einem typischen italienischen „Il Mercante“ - fast ein Glückspiel (wenig Verlust aber viel Spaß).

4. Tag, 26.12.: Ausflug nach Assisi – Abendessen in einer Trattoria
Nach Ihrem Frühstück fahren Sie mit dem Hotelbus nach Assisi. Die Stadt wurde im Jahr 2000 von der UNESCO zum Kulturdenkmal ernannt. Außergewöhnliche Kunstwerke von Simone Martini, Cimabue und Giotto sind hier zu bewundern. Die Stadt umgibt ein ganz besonderer Zauber, dem man sich nicht entziehen kann. Auf einem begleiteten Spaziergang lernen Sie die Sehenswürdigkeiten kennen und erfahren etwas über die Geschichte des heiligen Franziskus.

Am Nachmittag fahren Sie über den Monte Subasio in das kleine Örtchen Armenzano. Idyllisch gelegen, schmiegt es sich auf 750 m an den Monte Subasio. Hier besuchen Sie am späten Nachmittag eine lebendige umbrische Krippenvorstellung. Anschließend gemeinsames Abendessen in einer typischen Trattoria. Danach fährt Sie der Bus wieder in das Castello.

5. Tag, 27.12.: Zeit zur freien Verfügung – Wein- und Kochkurs
Die Zeit nach dem Frühstück steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag beginnen Sie mit einem Wein- und Kochkurs. Sie verkosten den Wein vor und mit dem Essen, um die feinen Unterschiede zu erkennen. Sie üben sich mit Unterstützung an der Herstellung von frischer Pasta, Wildschweinbraten mit frischen Gemüsen und feinen Desserts. Gemeinsames Abendessen und anschließend gemütlicher Ausklang in der Winterbar.

6. Tag, 28.12.: Der Wintertrüffel - Spoleto
Nach dem Frühstück geht es los. Mit dem Hotelbus fahren Sie nach Spoleto und gehen auf Trüffelsuche. Wir suchen ihn, finden ihn und verkosten in direkt - ein echter 0 km Tag, was auf italienisch bedeutet „frisch vom Wald auf den Tisch“. Danach bleibt Zeit sich das schöne Städtchen Spoleto anzusehen mit seinem herrlichen Dom und den kleinen verwinkelten Gassen.

Wer den Ort zu Fuß erkunden will, sollte auf ein anstrengendes Auf und Ab gefasst sein. Der neuere Teil der Stadt liegt am Fuße des Hügels, die interessantesten und schönsten Teile Spoletos ziehen sich jedoch den Hang hinauf, bis hin zur mächtigen päpstlichen Burganlage, die auf dem Gipfel des Hügels die Stadt überragt und dominiert. Aber die Schönheit der Stadt entschädigt für alle Anstrengungen. Schon Hermann Hesse schrieb 1911 an seine Frau: "Spoleto ist die schönste Entdeckung, die ich in Italien gemacht habe". Danach fährt Sie der Bus wieder zurück zum Castello.

Da Sie heute ein großes Trüffel-Mittagessen hatten, wird Ihnen am Abend nur noch ein etwas leichteres Menü serviert.

7. Tag, 29.12.: Zeit zur freien Verfügung
Sie können den heutigen Tag nach individuellem Interesse gestalten. Vielleicht wollen Sie aber auch gemeinsam in der Gruppe noch etwas unternehmen. Das Hotel hält Tipps für Sie bereit und ist Ihnen gern bei der Planung behilflich.

8. Tag, 30.12.: Abreise
Die gemeinsame Zeit geht heute leider schon zu Ende, aber mit wunderschönen Erinnerungen an dieses Weihnachtsfest. Nach dem Frühstück heißt es Auschecken und Sie begeben sich auf die Rückreise. Der Hotelbus bringt Sie zum Flughafen. Je nach Flugzeiten legen Sie noch einen kurzen Stopp in Orvieto mit kleinem Stadtspaziergang ein. Ein Juwel in der Region und berühmt für ihren prächtigen gotischen Dom.

Silvesterprogramm

1. Tag, 30.12.: Anreise – Abendessen in der Burg
Am Flughafen in Rom erwartet Sie nach Ihrer Ankunft ein freundlicher Mitarbeiter des Hotels zur Abholung. Fahrt in die Burg (Dauer ca. 2,5 Std.) mit einem kurzem Zwischenstopp. Nach der Ankunft im Hotel erfolgt zunächst der Check in. Anschließend wird Ihnen zur Begrüßung ein kleiner Aperitif im gotischen Saal serviert. Danach gemütliches Abendessen mit den anderen Alleinreisenden. Für die Gruppe ist ein Tisch reserviert und Sie haben Zeit zum Plaudern und gegenseitigem Kennenlernen.

2. Tag, 31.12.: Ausflug in die Kulturstadt Perugia – Silvesterabend mit Delikatessen
Genießen Sie das leckere Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten. Am späten Vormittag fahren Sie mit dem Hotelbus in die Stadt Perugia. Perugia ist die Provinzhauptstadt Umbriens, die auf einem Hügel mit fantastischem Blick über das Tal und die Bergkette der Appenninen liegt. Lernen Sie auf einem begleiteten Spaziergang die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten kennen. Perugia ist reich an Geschichte und wegen ihrer Kulturschätze weltbekannt. Anschließend Zeit zum Bummeln und Freizeit für einen Mittagssnack (nicht im Reisepreis enthalten).

Am frühen Nachmittag Rückfahrt nach Monticelli. Wer Lust hat, nutzt zur Entspannung die Sauna oder nimmt ein türkisches Bad. Dann erwartet Sie am Silvesterabend ein Menü mit umbrischen-italienischen Delikatessen. Nach dem Essen haben Sie Zeit für ein Treffen in der Winterbar des Hotels. Ein DJ sorgt für Unterhaltung und Sie feiern in fröhlicher Runde ausgelassen den Jahreswechsel.

3. Tag, 01.01.2018: Verwöhntag – Il Mercante
Genießen Sie erst einmal das leckere Frühstück vom Büffet. Monticelli verschenkt heute einen Verwöhn dich Tag. Bei einem großen Mittagessen feiern Sie Neujahr auf italienisch. Wenn das Wetter es erlaubt, gehen Sie am Nachmittag auf einen schönen und begleiteten Spaziergang von Burg zu Burg.

Am Abend wird mit nur einem leichten Snack und gutem Wein gespielt - einem typischen italienischen „Il Mercante“ - fast ein Glückspiel (wenig Verlust aber viel Spaß).

4. Tag, 02.01.2018: Ausflug nach Assisi – Abendessen im einer Trattoria
Nach Ihrem Frühstück fahren Sie mit dem Hotelbus nach Assisi. Die Stadt wurde im Jahr 2000 von der UNESCO zum Kulturdenkmal ernannt. Außergewöhnliche Kunstwerke von Simone Martini, Cimabue und Giotto sind hier zu bewundern. Die Stadt umgibt ein ganz besonderer Zauber, dem man sich nicht entziehen kann. Auf einem begleiteten Spaziergang lernen Sie die Sehenswürdigkeiten kennen und erfahren etwas über die Geschichte des heiligen Franziskus.

Am Nachmittag fahren Sie über den Monte Subasio in das kleine Örtchen Armenzano. Idyllisch gelegen, schmiegt es sich auf 750 m an den Monte Subasio. Hier unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang. Anschließend genießen Sie ein gemeinsames Abendessen in einer typischen Trattoria. Danach fährt Sie der Bus wieder in das Castello.

5. Tag, 03.01.2018: Zeit zur freien Verfügung – Wein- und Kochkurs
Die Zeit nach dem Frühstück steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag beginnen Sie mit einem Wein- und Kochkurs. Sie verkosten den Wein vor und mit dem Essen, um die feinen Unterschiede zu erkennen. Sie üben sich mit Unterstützung an der Herstellung von frischer Pasta, Wildschweinbraten mit frischen Gemüsen und feinen Desserts. Gemeinsames Abendessen und anschließend gemütlicher Ausklang in der Winterbar.

6. Tag, 04.01.2018: Der Wintertrüffel - Spoleto
Nach dem Frühstück geht es los. Mit dem Hotelbus fahren Sie nach Spoleto und gehen auf Trüffelsuche. Wir suchen ihn, finden ihn und verkosten in direkt - ein echter 0 km Tag, was auf italienisch bedeutet „frisch vom Wald auf den Tisch“. Danach bleibt Zeit sich das schöne Städtchen Spoleto anzusehen mit seinem herrlichen Dom und den kleinen verwinkelten Gassen.

Wer den Ort zu Fuß erkunden will, sollte auf ein anstrengendes Auf und Ab gefasst sein. Der neuere Teil der Stadt liegt am Fuße des Hügels, die interessantesten und schönsten Teile Spoletos ziehen sich jedoch den Hang hinauf, bis hin zur mächtigen päpstlichen Burganlage, die auf dem Gipfel des Hügels die Stadt überragt und dominiert. Aber die Schönheit der Stadt entschädigt für alle Anstrengungen. Schon Hermann Hesse schrieb 1911 an seine Frau: "Spoleto ist die schönste Entdeckung, die ich in Italien gemacht habe". Danach fährt Sie der Bus wieder zurück zum Castello.

Da Sie heute ein großes Trüffel-Mittagessen hatten, wird Ihnen am Abend nur noch ein etwas leichteres Menü serviert.

7. Tag, 05.01.2018: Zeit zur freien Verfügung
Sie können den heutigen Tag nach individuellem Interesse gestalten. Vielleicht wollen Sie aber auch gemeinsam in der Gruppe noch etwas unternehmen. Das Hotel hält Tipps für Sie bereit und ist Ihnen gern bei der Planung behilflich.

8. Tag, 06.01.2018: Abreise
Die gemeinsame Zeit geht heute leider schon zu Ende, aber mit wunderschönen Erinnerungen an diesen Jahreswechsel. Nach dem Frühstück heißt es Auschecken und Sie begeben sich auf die Rückreise. Der Hotelbus bringt Sie zum Flughafen. Je nach Flugzeiten legen Sie noch einen kurzen Stopp in Orvieto mit kleinem Stadtspaziergang ein. Ein Juwel in der Region und berühmt für ihren prächtigen gotischen Dom.

Der Reiseverlauf kann aus organisatorischen Gründen von dem oben angegebenen Reiseverlauf abweichen.

Castello Monticelli

Das Castello Monticelli wird von einer deutschen Dame liebevoll geführt und ist ein wahrer Geheimtipp für Genießer, Erholungssuchende und Aktive. Das ehemalige "Borgo Monticelli", heute "Castello Monticelli", ist eine Burganlage und ehemaliges Kloster aus dem 12. Jahrhundert. Etwa 15 km von der Provinzhauptstadt Perugia entfernt, liegt es auf einem kleinen Hügel bei dem kleinen Ort Castiglione della Valle. Auf dem herrlichen Anwesen befinden sich 25 wunderschöne Apartments mit Doppelzimmern, die vor einiger Zeit von Grund auf renoviert und mit viel Liebe eingerichtet wurden. Die Apartments sind wie kleine Häuser um das Hauptgebäude angeordnet und wirken wie ein kleines Dorf auf einem Hügel mit traumhaftem Blick auf die Stadt Perugia und die umliegenden Orte.

Unsere Apartments sind geräumig mit 2 Doppelzimmern zur Alleinnutzung mit jeweils eigenem Bad/WC und einem gemeinsamen Wohnzimmer. Bei den Suiten handelt es sich um ca. 55 bis 75 qm große Apartments mit entsprechendem Wohnzimmer und 1 Schlafzimmern mit eigenem Bad/WC. Die Apartments mit den beiden einzeln genutzten Schlafzimmern werden immer gleichgeschlechtlich belegt.

Zwei Outdoor-Schwimmbäder (je nach Jahreszeit) und ein Whirlpool laden zum Schwimmen und Relaxen ein. Alle Zimmer und Apartments sind einem modernen italienischen Castello entsprechend eingerichtet und lassen keine Wünsche offen. Frühstück und das Abendessen werden aus Produkten der umgebenden Agrotourismus-Betriebe frisch und schmackhaft zubereitet.

Ausstattungsmerkmale

  • Fön
  • Hund

    Nicht erlaubt im Restaurant- und Poolbereich

  • Klimaanlage
  • Parkplatz
  • Pool
  • Safe
  • Sauna
  • TV
  • WLAN

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Flug ab Frankfurt/M. nach Rom in der Economy Class und zurück
  • Andere Abflughäfen auf Anfrage (Aufpreis möglich)
  • Transfers vom und zum Flughafen Rom
  • Begrüßungsgetränk
  • 7 x Übernachtungen im Castello Monticelli
  • Unterbringung im Standard-Doppelzimmer zur Alleinnutzung
  • 7 x Frühstück
  • 2 x Abendessen im Castello
  • 24.12. / 31.12.: Abendessen mit umbrischen-italienischen Delikatessen
  • 25.12. / 01.01.: Weihnachten bzw. Neujahr auf italienisch bei großem Mittagessen + Snack am Abend
  • 26.12. / 02.01.: Abendessen in einer typischen Trattoria
  • 27.12. / 03.01.: Wein- und Kochkurs mit anschließendem Abendessen
  • 28.12. / 04.01.: Großes Trüffel-Mittagessen + leichtes Menü am Abend
  • Wintertrüffelsuche mit Führung
  • Halbtagesausflug nach Perugia
  • Halbtagesausflug nach Assisi, nach Armenzano am Monte Subasio mit lebendiger umbrischer Krippenvorstellun
  • Ausflug nach Spoleto mit Spaziergang und Trüffelsuche
  • Deutschsprachige Reisebegleitung im Hotel und bei den Ausflügen

Nicht im Reisepreis enthalten

  • An- und Abreise zum Abflughafen
  • Getränke und nicht genannte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Zusatzinformationen

Der Transfer ist nur mit dem in der Reise ausgewiesenen Flug inklusive.

Sie können vor Ort nach Anmeldung innerhalb der ersten beiden Tage ein E-Bike ausleihen. Der Preis beträgt € 45.-/Tag.

Bitte bedenken Sie, dass die bei den Ausflügen benutzten Strassen ins Umbrische Hinterland nicht immer deutschen Verhältnissen entsprechen, sondern auch recht holprig sein können.

Im Hotel können Sie bar und mit VISA oder Mastercard zahlen. EC-Karte ist leider nicht möglich.

Anreise

Castello di Monticelli
Vocabolo Monticelli, 8/C
6072 Castiglione della Valle (PG)
Italy

GPS: 43°00'58.4"N 12°15'48.9"E

Flughafen

Der Reisepreis ist inklusive Flug mit Lufthansa ab/an Frankfurt/Main .

Voraussichtliche Flugzeit:

30.12.17 Frankfurt-Rom 10:30-12:15 Uhr

06.01.18 Rom-Frankfurt 18:40-20:30 Uhr  

Andere Flughäfen bieten wir Ihnen auf Anfrage und gegen Aufpreis ab 90 Euro an. In diesem Falle geben Sie uns bei der Buchung Ihren Wunschflughafen an (unter "Ihre Notiz an uns").

Vom und zum Flughafen in Rom Fiumicino werden Sie von unserem Shuttle für die o.g. Flugzeiten transferiert. Der Transfer ist nur mit dem in der Reise ausgewiesenen Flug inklusive.

Falls Sie Ihren Flug nach Rom selbst organisieren möchten, entfällt ein Flug- und Transferanteil beim Reisepreis von 320 bis 400 € (je nach Buchungsdatum). Der separate Transfer von Rom zum Castello Montecelli mit dem Taxi kostet ca. € 200.-.

Bahnhof/Bus

Der nächste Bahnhof ist Chiusi, der nächste überregionale Bahnhof ist Perugia. Monticelli Castle liegt etwa 15 Kilometer südwestlich von Perugia entfernt und 25 Minuten mit dem Auto von der Stadt Chiusi in der Toskana.

Anreise ab Rom mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Flughafen Rom Fiumicino zum Bahnhof in Rom (Roma termini) mit Zügen von Trenitalia.
Nahe Ankunft und Abflug gibt es im Flughafen eine Bahnstation, von wo Sie mit folgenden Zügen fahren können:

Leonardo Express, non-stop in ca. 32 Minuten in Rom Hauptbahnhof, Abfahrt alle 15 min. ca. € 18.-.
Terravision Bus, ca. 50 Minuten, Abfahrt alle 30 min. ca. € 4.-

Ab Roma termini mit dem Zug Richtung Norden (Perugia oder Florenz) nach Chiusi (oder Perugia). Fahrkarten ab € 9,90. Fahrtzeit ca. 2 Std.

Transfer mit dem Taxi von Chiusi (oder Perugia) nach Monticelli, ca. 40 Minuten, ca. € 75.-.

Auto

So erreichen Sie das Castello Monticelli von Norden
Aus dem Norden fahren Sie auf der Autobahn "del Sole" (A1) und nehmen nehmen die Ausfahrt Valdichiana. Dann fahren Sie auf der Autobahn (Superstrada) in Richtung Perugia und nehmen die Ausfahrt Torricella, Trasimenischer See. Weiter entlang des östlichen Ufers des Sees immer dem Zeichen Chiusi folgen, vorbei am Fischerdorf S. Feliciano bis Sie auf der linken Seite das Schild Richtung Mugnano erreichen. Fahren Sie rund um den Weiler Mugnano ca. 6 km in Richtung Castiglione della Valle. Nun biegen Sie links ab in Richtung Marsciano. Etwa 500 Meter nach Castiglione della Valle und etwa 50 Meter nach einer kleinen Brücke sehen Sie auf der linken Seite ein braunes Schild mit der Aufschrift "Chiesa di San Paolo e S.Ubaldo in Monticelli". Biegen Sie links ab auf den Hügel. Der kleine Hügel von Monticelli und seine antiken Gebäude auf der Spitze sind von Castiglione della Valle deutlich sichtbar. Der Parkplatz befindet sich auf der linken Seite vor der Anhöhe.

So erreichen Sie das Castello Monticelli von Rom und von Süden
Folgen Sie der Autobahn A1 bis zur Ausfahrt Orte und dann nehmen Sie die SGC (Autobahn) E45 in Richtung Terni-Perugia-Cesena. Vor Terni biegen Sie ab nach rechts in Richtung Perugia und Cesena auf die E45. Etwa 10 km hinter der Ausfahrt Todi verlassen Sie die E45 bei Marsciano-Collepepe. Weiter in Richtung Marsciano. Sie werden durch 4 Kreisverkehre geleitet. Biegen Sie rechts am ersten Kreisverkehr und links an der zweiten und wieder an der dritten links. Am vierten Kreisverkehr biegen Sie rechts ab in Richtung Cerqueto, Perugia, Spina und Tavernelle. Gleich nach dem Weiler Cerqueto fahren Sie nach links in Richtung Spina und Tavernelle (nicht dem Zeichen "Perugia" folgen).

Nach ca. 4 km erreichen Sie einen Kreisverkehr in der Nähe von Spina. Fahren Sie geradeaus in Richtung Tavernelle. Etwa 2 km nach Spina sehen Sie ein braunes Hinweisschild auf der rechten Seite der Straße: "San Paolo e Sant'Ubaldo in Monticelli". Der Parkplatz von Borgo Monticelli befindet sich auf der linken Seite, bevor Sie die Spitze des Hügels erreichen.

Hinweis fürs Navi!
43°00'58.4"N 12°15'48.9"E

Vorgesehene Guides*

  • Ellen KrauserUmbrien Monticelli Ellen

    Das Castello Monticelli hat Ellen Krauser gemeinsam mit ihrer Familie liebevoll und stilgerecht restauriert. Ellen ist eine zuvorkommende Gastgeberin mit viel Herzblut. Neben einem unglaublichen Wissen über die Region und die Kultur, begeistert sie mit Geschichten über Land und Leute. Sie begleitet unsere Gäste charmant durch ein authentisches Stück Italien.

*Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Flight Inclusive FLUG INKLUSIVE

Highlights

  • Die Feiertage im bezaubernden Castello Monticello verbringen
  • Trüffelsuche, Kochkurs, Weinprobe, Gourmet-Menüs
  • Ausflüge nach Perugia, Assisi, Spoleto, Armenzano
  • Umbrien über die Feiertage entdecken mit Singlereisen
Diese Reise ist aktuell nicht mehr in unserem Programm.
Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter
0781 932 0 935 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.